Paar adoptiert Baby aus China und entdeckt dessen einzigartiges Talent.

Ein erst vier Wochen altes Baby wird herzlos von seinen eigenen Eltern in einem Pappkarton mitten vor einem Bahnhof ausgesetzt. Ein aufmerksamer Passant findet das kleine, hilflose Mädchen und bringt es in ein örtliches Waisenhaus. Niemand hätte ahnen können, welch glückliche Wendung das Leben des Säuglings kurze Zeit später nehmen würde.

Das kleine, noch namenlose Mädchen aus der chinesischen Provinz Hunan ereilte dasselbe Schicksal, welches tausende andere Neugeborene mit ihm teilen. Schuld daran ist die Ein-Kind-Politik, die es Chinesen seit 1979 verbietet, mehr als nur ein Kind zu bekommen. Die Angst vor Überbevölkerung der kommunistischen Volksrepublik sorgte seit Ende der 1970er Jahre für drastische Maßnahmen seitens der Regierung, um die Einhaltung dieses Gesetzes durchzusetzen.

Imgur/NikkasInParis

So kam es, dass Frauen, die bereits ein Kind geboren hatten, von Regierungsbeamten entführt und von Ärzten zwangssterilisiert wurden. Und auch vor Schwangeren machte die Regierung nicht halt. Werdende Mütter wurden ebenfalls entführt, narkotisiert und ihre Kinder durch eine Zwangsabtreibung getötet. Diese unmenschlichen Rahmenbedingungen zogen eine Welle ausgesetzter Babys nach sich, die rasch die Waisenhäuser füllten.

Währenddessen bemühen sich Chuck und Kim Walker aus Pampa im US-Bundesstaat Texas um die Adoption eines Babys. Sie haben bereits einen gemeinsamen Sohn. Ihr zweites Kind, ebenfalls ein Junge, verstarb während der Geburt. Aus Angst, diesen Albtraum noch einmal durchleben zu müssen, hat sich das Paar nun für eine Adoption entschieden. Ihre Adoptionsagentur macht die beiden auf die Missstände in den überfüllten Waisenhäusern Chinas aufmerksam.

YouTube/MansionRecordsMusic

Kim und Chuck fliegen nach China, um sich selbst ein Bild von den dortigen Zuständen zu machen. Als sie das kleine Mädchen, das ein Jahr zuvor in einem Pappkarton ausgesetzt wurde, in einem Waisenhaus erblicken, ist es um sie geschehen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Sie adoptieren das Baby und geben ihm den Namen McKenzie Grace.

YouTube/MansionRecordsMusic

Zurück in den Vereinigten Staaten, können es Chuck und Kim es kaum erwarten, ihrem neuen Familienmitglied sein Zuhause zu zeigen. Doch kaum haben sie die Türschwelle ihres Hauses überschritten, passiert etwas Seltsames.

pinterest

Die kleine McKenzie läuft schnurstracks auf die alte Standuhr der Familie Walker zu. Als die Uhr zur vollen Stunde schlägt, ahmt das kleine Mädchen den Klang der Glocke perfekt nach.

Mit zunehmendem Alter wird immer ersichtlicher, dass in McKenzie ein einzigartiges Talent schlummert. Mit 4 Jahren kann sie bereits mehrere Lieder von großen Musik-Ikonen nachsingen. Die Töne trifft das talentierte Mädchen dabei haargenau. Chuck und Kim fördern McKenzies Gesangstalent und ermutigen sie dazu, ihr Hobby weiter zu perfektionieren. Heute ist das einstige Waisenkind bereits 13 Jahre alt und fast schon ein Profi.

In diesem Video kannst du McKenzies Gesang lauschen (auf Englisch):

McKenzie Grace Walker ist ihrem unbekannten Finder sehr dankbar. Sie führt ein erfülltes Leben und wird von ihren Adoptiveltern Chuck und Kim sehr geliebt. Was für ein schönes Ende einer anfänglich so tragischen Geschichte!

Anmerkung: Im Jahr 2015 hat China die Ein-Kind-Politik schließlich beendet.

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant