Drillingsgeburt stellt Mutter vor schwere Entscheidung.

Das australische Ehepaar Chloe und Rohan Dunstan darf sich glücklich schätzen 3 zuckersüße Jungen im Alter von 1, 2 und 3 Jahren zu haben. Aber ihr letzter Herzenswunsch wurde dem Paar bisher nicht erfüllt, denn sie wünschen sich sehnlichst auch eine süße, kleine Tochter. Das Paar entscheidet sich für einen letzten 4. Versuch.

Alles klappt prima und die Eltern platzen fast vor Freude, als sie erfahren, dass Chloe wieder schwanger ist. Doch dann passiert etwas, das die Frau so bisher nicht kannte, denn innerhalb kürzester Zeit wird ihr Bauch riesengroß, zu groß für eine normale Schwangerschaft.

Bei einem Ultraschall muss sie erfahren, dass das Glück gleich im Dreierpack im Anflug ist! Das ist ein ziemlicher Schock für die bereits große Familie. Hinzu kommt, dass eines der Babys zu wenig Sauerstoff bekommt, es ist ausgerechnet das einzige Mädchen, und nun muss die verängstige Mutter um das Leben ihrer einzigen Tochter bangen.

Mit der Zeit wird die Situation für das Mädchen immer bedrohlicher und die Eltern müssen zwischen 2 sehr extremen Möglichkeiten entscheiden - denn das Mädchen droht noch ihm Bauch zu sterben. Entweder es wird eine Frühgeburt eingeleitet, die aber alle Kinder gefährdet, oder sie entscheidet sich ihre Tochter sterben zu lassen, zum Wohl der 2 Jungen. Die junge Familie ist völlig hin- und hergerissen zwischen diesen Wegen und es sieht so aus, als müssten sie sich damit abfinden mindestens eines ihrer ungeborenen Kinder zu verlieren.

Das starke Paar entscheidet sich letztlich für alle Kinder. Dieser Weg war mehr als mutig aber Chloe macht sich deswegen ständig Vorwürfe. Doch Woche um Woche der absolut riskanten Schwangerschaft vergeht, in denen die Babys wachsen. „Ich wusste, sie war stark, denn mit 28 Wochen lebte sie immer noch“, sagt Chloe über ihre Kämpfertochter. Doch in diesem Stadium vergrößert immer noch jeder einzelne Tag im Bauch der Mutter die Überlebenschancen der Babys erheblich. Damit ist die Gefahr auf keinen Fall vorüber! Dann kommen die Winzlinge nur wenige Tage später bereits zur Welt.

Weil sie zu früh geboren wurden, sind die 3 Babys sehr klein und schwach. Sie verbringen viele Tage im Krankenhaus und bekommen sogar Bluttransfusionen. Immer noch sind die Eltern sehr unsicher, ob sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Sie fragen sich, ob es eine Tochter wert war das Leben 2 weiterer Kinder zu gefährden. Zum Glück werden die winzigen Babys namens Rufus, Henry und Pearl von Tag zu Tag stärker.

Als die ganze Familie wochen später endlich nach Hause darf ist die Freude riesig. Auch die 3 großen Brüder freuen sich über den kleinen großen Nachwuchs.

Zusammen sehen die 6 kleinen Racker völlig zum Dahinschmelzen aus!

Am liebsten möchte man alle Babys auf einmal knuddeln. Ob man bei den großen Brüdern überhaupt eine Chance hat? Die 2 scheinen schon jetzt ganz genau zu wissen, dass sie ihre kleine Schwester schützen müssen.

Ich wünsche dieser umwerfend charmanten Familie nur das Allerbeste. Mögen die Drillinge ganz schnell groß und stark werden, damit niemand mehr an die schlimme Zeit denken muss, die hinter ihnen liegt. Verbreite die Nachricht dieses kleinen Wunders und teile den Beitrag mit sämtlichen Freunden und Verwandten!

Kommentare

Auch interessant