Nach der Trennung beißt ihr Freund ihr die Nase ab!

Achtung: Einige Bilder in diesem Artikel können auf manche Menschen verstörend wirken.

Michele Messer ist eine wunderschöne 30-jährige Frau aus dem US-amerikanischen Myrtle Beach in South Carolina. Sie wurde jedoch vor Kurzem das Opfer einer furchtbaren Rache. Sie war seit über acht Monaten mit ihrem Freund, Chris Campbell, zusammen, als sie ihm eines Abends erklärt, dass sie die Beziehung beenden möchte. Chris rastet daraufhin komplett aus und wird extrem gewalttätig.

Youtube/Inside Edition

„Er hat mich an die Wand gedrückt. Unsere Gesichter waren nur wenige Zentimeter voneinander entfernt, und er schrie mich an“, erzählt Michele. Verängstigt droht sie, die Polizei zu rufen. 

„Wenn du die Polizei rufst, mach ich dich fertig“, ist seine Antwort. Doch am Ende hilft die Drohung. Er verlässt die Wohnung.

Youtube/Inside Edition

Ein paar Tage später vermisst Michele ihren Freund jedoch und will ihn zurück. Traurig und verzweifelt ruft sie ihn an und vereinbart ein Treffen in einem Restaurant in der Nähe. Dort bittet Chris sie, in sein Auto zu steigen, um in Ruhe über alles zu reden. Michele steigt auf der Beifahrerseite ein und hofft auf ein gutes Gespräch (und vielleicht noch mehr). Dann beginnt jedoch ein Albtraum: „Sobald ich die Tür geschlossen hatte, flippte Chris völlig aus. Er fing an, wahllos auf mich einzuschlagen,“ erzählt Michele heute. So gut es geht, versucht sie sich zu schützen, aber Chris ist einfach stärker. 

„Dann spürte ich ihn auf mir, spürte seine Zähne auf meiner Nase, spürte, wie sie zubissen.“

Youtube/The Doctors

Wegen der unerträglichen Schmerzen und des Blutverlustes ist Michele so geschockt, dass sie zuerst gar nicht begreift, was geschehen ist. Alles versinkt in einem Nebel, als sie Chris fragt, was er getan habe. Ruhig und kalt erwidert er: „Ich habe deine Nase abgebissen.“ Das ist zu viel für Michele. Sie wird ohnmächtig. Zum Glück kommt ein Passant vorbei, der sie sieht und einen Krankenwagen ruft. Als sie aufwacht, befindet sich Michele im Krankenhaus. Sie hat viel Blut verloren, doch der schlimmste Schock erwartet sie, als sie in den Spiegel blickt. Sie erinnert sich ganz genau:

„Ich hatte einfach keine Nase mehr. Ich war komplett entstellt. Es hat einem regelrecht den Magen umgedreht. Ich habe nur noch geweint und geweint. Wer will denn eine Frau ohne Nase?“

Youtube/Inside Edition

Doch Hilfe naht in Person von Dr. Andrew Ordon. Als er von Micheles Geschichte hört, bietet er ihr an, in einer kosmetischen Operation ihre Nase zu rekonstruieren. Schließlich sind über einen Zeitraum von drei Wochen mehrere Operationen erforderlich, im Rahmen derer die Chirurgen Haut von Micheles Stirn entnehmen, um ihre Nasenflügel neu zu modellieren.

Youtube/Inside Edition

Michele ist begeistert: „Sie haben fantastische Arbeit geleistet. Die Ärzte haben mein Leben komplett verändert. Endlich habe ich mein Selbstbewusstsein wieder und fühle mich wieder wohl in meiner Haut. Sie haben mir meine Nase zurückgegeben. Es ist so schön, wieder nach draußen gehen zu können, ohne dass die Leute erschrecken!“

Youtube/Inside Edition

Ihr Ex-Freund ist mittlerweile wegen versuchten Mordes angeklagt. Natürlich hat er sich nicht schuldig bekannt, doch wird er auf jeden Fall vor Gericht stehen. Michele ist beruhigt, dass er wenigstens vom Gesetz bestraft werden wird.

Heute hat Michele wieder ein wunderschönes Gesicht, auf das sie mit Recht stolz ist! Ihre Narben sind Teil ihrer Persönlichkeit geworden und erinnern sie jeden Tag daran, welches Wunder die Ärzte vollbracht haben. Sie sieht die Narben nicht als etwas Hässliches an, sondern als Symbol dafür, dass es immer Hoffnung gibt und schlechte Taten immer bestraft werden.

Youtube/Inside Edition

Micheles ganze Geschichte kannst du noch einmal in folgendem Video anschauen (auf Englisch):

Zum Glück ist dieses dunkle Kapitel für Michele nun wirklich Geschichte. Bis auf eine Narbe hat sie keine Schäden davongetragen, und mit einer Grundierung ist auch von dieser nichts zu sehen. Natürlich wird sie sich vor Gericht noch einmal mit Chris auseinandersetzen müssen, doch sie kann ihr Leben genießen und freut sich, wenn die Gerechtigkeit siegt. Auf jeden Fall genießt sie ihr freies Leben ohne Scham und Schande. Ganz viel Kraft für Michele, die wirklich eine bewundernswerte Person ist.

Kommentare

Auch interessant