Teenager führt Schwester nach Scheidung der Eltern statt Vater zu Ball.

Der 17-jährige Mohammad Hasher lebt mit seiner kleinen Schwester Noor und ihrer Mutter im US-Bundesstaat Michigan. Seit sich ihre Eltern vor drei Monaten im November getrennt haben, hat der Vater keinerlei Kontakt mehr zu der Familie. Besonders die 6-jährige Noor leidet sehr darunter.

Eines frühen Morgens findet der Teenager die Grundschülerin zu seiner großen Verwunderung in einem aufälligen Rüschchenkleid statt im Schlafanzug vor. Als er vewundert nach dem Grund fragt erklärt das Mädchen ihm traurig, dass am heutigen Abend ein Vater-Tochter-Ball an ihrer Schule sei. Wenn sie nun schon nicht mehr hinkönne, wolle sie wenigstens das Kleid heute tragen. Der Anblick bricht ihrem großen Bruder das Herz. Also fasst er einen Entschluss: "Ich sagte zu ihr, ich würde mit ihr hingehen", erzählt Mohammad. "Und ihr Gesicht erhellte sich augenblicklich! Es war so süß."

Und der 17-Jährige steht zu seinem Wort. Er spendiert der kleinen Schwester sogar noch einen Friseurbesuch und begleitet sie schließlich selbst in feinsten Zwirn gekleidet zum Vater-Tochter-Tanz. Noor hört gar nicht mehr auf zu strahlen und tanzt den ganzen Abend abwechselnd mit ihrem Bruder und ihren Freundinnen. Soviel geschwisterlicher Einsatz bleibt auch nicht unbemerkt: Mohammad bekommt am Ende des Balls den Titel "Bester Papa" verliehen. "Es tut mir leid, dass du keinen Vater hast. Aber ich werde immer für dich dasein", schreibt der Jugendliche unter seine Twitterfotos vom Ball.

"Es hat mich unheimlich mit Glück erfüllt, sie mit so viel Freude tanzen zu sehen und Spaß zu haben", schwärmt Mohammad danach. Den Titel 'bester großer Bruder' hat dieser 17-Jährige sowieso verdient!

Kommentare

Auch interessant