Naturphänomen: In Russland bilden sich am Strand eisige Schneebälle.

Diese Bilder aus dem arktischen Norden Russlands geht um die ganze Welt: An einem Ufer im autonomen Gebiet der Jamal-Nenzen finden Bewohner über 18 km hinweg mysteriöse, perfekt geformte Schneebälle! Dabei handelt es sich keineswegs um einen groß angelegten Dummejungenstreich, sondern um ein Naturphänomen. 

Die Schneekugeln entstehen, wenn die starke Brandung auf die Schneemassen an Land trifft. Der Schnee wird über den Sand gerollt, gefriert durch Wasser und Wind, und bildet dabei immer neue Eis-Sand-Schichten. Starker Schneefall im Wechsel mit plötzlichem Tauwetter und Sturm haben die Bildung der bis zu fußballgroßen Schneebälle begünstigt. 

Bereits vor zwei Jahren wurden Menschen in St. Petersburg Zeuge dieses Naturschauspiels, jedoch in sehr viel kleinerem Ausmaß. Für eine Schneeballschlacht sind die riesigen Eiskugeln definitiv zu schwer, aber ein faszinierendes Bild bieten sie allemal!

Quelle:

Fishki

Kommentare

Auch interessant