Kleiner Junge spendiert Polizisten Pommes und wird dafür belohnt.

Polizist Neil Fetner aus Alabama (USA) ist gerade im Dienst, als er einen kleinen Jungen trifft, den er so schnell nicht vergessen wird: 

"Ich machte heute einige Verkehrskontrollen und hielt das Auto einer Frau an. Während ich nach Führerschein und Fahrzeugpapieren fragte, bemerkte ich einen kleinen Jungen auf dem Rücksitz, der mir zuwinkte. Mir fiel er auf, weil er etwa dasselbe Alter hat wie mein Sohn. Während ich weiter die Papiere kontrollierte, erzählte mir das Kind, dass sie unterwegs zur Restaurantkette Arby's seien, um dort zu essen. Ich fragte ihn, ob er Kringelpommes möge, und er nickte mit einem großen Lächeln im Gesicht. Ich fragte aus Spaß, ob er mir Kringelpommes von Arby's mitbringen könne und er grinste breit. Dann fuhren Mutter und Sohn weiter. 20 Minuten später kontrollierte ich gerade ein anderes Fahrzeug, als dieselbe Frau neben mir hielt und mir eine kleine Tüte mit Pommes überreichte. Sie erklärte, dass ihr Sohn unbedingt sichergehen wollte, dass der Polizist auch sein Abendessen bekam. Solche kleinen Dinge machen mich stolz, meine Uniform zu tragen. Es ist so schön zu sehen, dass Eltern ihre Kinder höflich erziehen und ich habe mich sehr über die nette Geste gefreut." 

Über einen Facebook-Aufruf sucht der Polizist nach dem unbekannten Jungen, um sich revanchieren zu können. Innerhalb acht Stunden teilen über 800.000 Leute den Post - und so gelangt die Kunde schließlich auch zu der Mutter aus der Verkehrskontrolle, Kristen Lawrence. Sie und ihr Sohn Carter werden von Neil Fetner und dem Polizeichef zu Arby's eingeladen - und natürlich gibt es die obligatorischen Kringelpommes und noch Geschenke für den Blondschopf obendrein. "Es war eine Ehre, Carter und seine Mutter als Gast zu haben", so der Polizist. "Er ist ein sehr kluger und liebenswerter kleiner Mann." Von seinem Treffen mit der Polizei wird Carter im Kindergarten gewiss noch lange erzählen! 

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant