Der dickste Mann der Welt nimmt fast 300 kg ab!

Der 54-jährige Brite Paul Mason hielt über einen langen Zeitraum einen Rekord, auf den er alles andere als stolz ist. Denn er war der dickste Mann der Welt! Während seiner schlimmsten Phase wog er unglaubliche 445 Kilogramm – das ist etwa so viel wie ein ausgewachsenes Pferd. Er konnte sich kaum allein bewegen und lag die meiste Zeit zu Hause herum und aß.

Loading Facebook Post...

Rückblende: Vor 20 Jahren stirbt Pauls Vater. Paul sucht nun nach einer Möglichkeit, mit seinem Kummer fertigzuwerden. Die fatale „Lösung“ heißt für ihn, unkontrolliert Essen in sich hineinzustopfen. Nach und nach wird es immer mehr.

Loading Facebook Post...

Bald schon sieht eine(!) ganz normale Mahlzeit so für ihn aus: 3 Familienmenüs einer Fastfood-Kette, mindestens 1 große Familienpizza, eine Tüte Chips und 2 Liter Cola. Bis zu 20.000 Kalorien am Tag nimmt er zu sich. Empfohlen werden 2.500 ...

Twitter/PizzaRockGVR

Es dauert nicht lang, da kann Paul seinen Beruf als Briefträger nicht mehr ausüben. Von nun an bleibt er nur noch zu Hause, bewegt sich so gut wie gar nicht mehr und wird von seiner Mutter gepflegt. Er nimmt immer mehr zu, bis er schließlich bei über 400 kg landet. Allein aufstehen und gehen kann er da schon lange nicht mehr.

Loading Facebook Post...

In dieser Zeit erleidet er zusätzlich einen Bandscheibenvorfall, und es kommt zu einer Situation, für die er sich bis heute schämt: Als die Rettungskräfte ihn abholen wollen, bekommen sie ihn nicht aus dem Haus. Es muss extra ein Feuerwehrwagen beordert werden, der Paul per Kran aus dem Fenster hebt. Das Fenster muss vergrößert werden, und Paul wird per Gabelstapler ins Krankenhaus gebracht. Von diesem Tag an ändert Paul sein ganzes Leben drastisch. Er lässt sich ein Magenband einsetzen und beginnt, gesund zu essen.

Loading Facebook Post...

Sobald er sich wieder bewegen kann, fängt er an, Sport zu treiben.

Loading Facebook Post...

Innerhalb von fünf Jahren nimmt Paul beinahe 300 kg ab. Nun wiegt er „nur“ noch 160 kg. Paul ist im wahrsten Sinne erleichtert, dass er wieder am Leben teilhaben kann. Doch ein Problem gibt es noch: Da er so dramatisch abgenommen hat, konnte sich die Haut nicht so schnell im selben Maße zurückbilden. Die unansehnliche Folge: Er trägt eine riesige, gespenstisch wirkende Hautschürze vor sich her. Am ganzen Körper hängen überflüssige Hautlappen.

Loading Facebook Post...

Allein die Haut wiegt 35 kg. Lange kämpft Paul mit seiner Versicherung, die darauf besteht, dass er sein Gewicht zwei Jahre halten muss, bevor sie eine Operation bezahlt. Am Ende spart Paul das Geld selbst zusammen. Denn er hat eine Frau kennengelernt und möchte bei ihr sein. Er zieht zu ihr nach New York und lässt sich dort operieren. Auch die Ärzte sind beeindruckt von dem, was sie von seinem Körper abschneiden können. Auf dem Tisch liegen die Hautpartien, die Paul bis vor Kurzem noch überflüssigerweise mit sich herumgetragen hat.

Loading Facebook Post...

Für Paul und seine Freundin wird ein Traum wahr, als sie zusammen durch den Central Park spazieren können.

Loading Facebook Post...

Paul ist überglücklich. Er weiß noch nicht, welche Langzeitschäden sein Gewicht verursacht hat, aber er genießt die neue Freiheit. Endlich kann er wieder ohne Hilfe gehen, leben und arbeiten. Für Paul ist es, als hätte er eine zweite Chance auf das Leben bekommen. Er ist glücklich mit seiner (mittlerweile) Verlobten und arbeitet eifrig an seiner Karriere als Schmuckdesigner. Manchmal kann er es selbst kaum fassen, dass er einmal in diese Hose hineingepasst hat.

Loading Facebook Post...

Was für eine wahnsinnige Veränderung. Kaum zu glauben, dass ein Mensch so viel wiegen und auch noch abnehmen kann. Man erkennt Paul kaum wieder.

Facebook/paulmasonformerworldsfattestman

Hoffentlich kann er sein Gewicht weiterhin so toll halten und ein glückliches Leben mit seiner Verlobten führen.

Kommentare

Auch interessant