Oktoberfest: Münchner Polizei twittert über ihre lustigsten Einsätze.

Seit dem 17. September tobt in München das größte Volksfest der Welt: Das Oktoberfest. Wenn hektoliterweise Bier in Strömen fließt, ist Ärger vorprogrammiert: Die Münchner Polizei hat zur Wiesn-Zeit alle Hände voll zu tun. Aber die Grünhemden nehmen die Situation mit Humor und berichten auf ihrer Twitterseite von den lustigsten Einsätzen auf dem Festplatz.

Die Polizei darf sich zum Beispiel über spontane Tanzeinlagen freuen...

 ... kreative Tunichtgute...

...einer furchteinflößenden Standpauke von Papa, die selbst gestandenen Beamten Respekt einflößt...

... "Reviermarkierungen" der besonderen Art...

...schweinische Vermisstenanzeigen...

...und natürlich über ganz viele Krokodilstränen!

Die Polizisten müssen leider auch oft den Spielverderber mimen...

...ihre "Gäste" auf der Wache verköstigen...

...sich die neuesten Modetrends anzuschauen...

... und gescheiterten Experimenten beizuwohnen.

Die Besucher helfen aber manchmal sogar mit beim Räuberfang:

Meistens sind sie aber keine große Hilfe: 

Dafür aber überraschend musikalisch! 

Und immer wieder gilt es bei den leichtesten Dingen zur Hand zu gehen: 

Die Unschuldigsten trifft es oft am härtesten! 

Diese Twitterperlen bringen ganz Deutschland zum Lachen. Bis zum 3. Oktober herrscht noch die Gaudi in der bayerischen Hauptstadt, dann heißt es wieder ein wenig Aufatmen für die Polizeikräfte. Darauf ein Prosit! 

Quelle:

Twitter

Kommentare

Auch interessant