Das Geheimnis ihres Sohnes jagt der Mutter Schauer über den Rücken.

Auch, wenn man nicht an Geister glaubt, geschehen immer wieder bizarre Dinge, für die es keine rationale Erklärung gibt und die einen an der eigenen Weltsicht zweifeln lassen. Der Fall des fünfjährigen Ryan Hammons aus dem amerikanischen Oklahoma ist ein solcher Fall. Auf den ersten Blick sieht er wie ein ganz normaler, glücklicher Junge aus. Doch dahinter versteckt sich ein dunkles Geheimnis.

Youtube/PatrynWorldLatestNew

Monatelang wacht der kleine Ryan immer wieder schreiend und schweissgebadet auf. Seine Mutter Cyndi braucht oft Stunden, um ihn wieder zu beruhigen. Sie weiß nicht, was mit ihrem kleinen Jungen geschieht und auch die Ärzte sind ratlos. Cyndi hofft, dass es nur eine Phase ist. Über ein Jahr geht es immer so weiter, bis Ryan eines Tages sein Geheimnis verrät.

Youtube/PatrynWorldLatestNew

Mit ernstem Blick winkt er seine Mama zu sich heran. Kaum hörbar flüstert er ihr einen Satz ins Ohr, der Cyndi bis heute erschauern lässt: „Ich war früher jemand anderes."

Cyndi ist fassungslos! Sie glaubt nicht an Geister, aber ihr Sohn ist so ernst, dass sie an sich zu zweifeln beginnt. Dann erzählt er von dieser anderen Person.

Youtube/PatrynWorldLatestNew

Ausführlich und mit vielen Details berichtet Ryan von seinen beiden Schwestern, davon, dass er fünfmal verheiratet war und von seiner Lieblingslimonade „True-Ade", einer Marke, die es schon seit Ewigkeiten nicht mehr gibt. Cyndi will es zunächst als Einbildung abtun, aber dann geschieht etwas, das alle Zweifel beiseite räumt. Gemeinsam blättern sie ein Buch über das goldene Zeitalter Hollywoods (1930-50er Jahre) durch. Auf einmal zeigt Ryan ganz aufgeregt auf einen Statisten im Hintergrund einer Filmszene mit der berühmten Mae West. „Der da bin ich gewesen!"

Youtube/PatrynWorldLatestNew

Cyndi recherchiert und findet heraus, dass es sich um den Schauspieler Marty Martin handelt. Zudem stellt sich heraus, dass Ryan alle Details richtig erzählt hat: Martin hatte zwei Schwestern, war fünfmal verheiratet und trank am Liebsten Tru-Ade. Seine Mutter ist baff und es gruselt sie. Wie kann ihr Junge das gewusst haben?

Auch ein Psychologe findet keinen Hinweis darauf, dass Ryan an einer Geisteskrankheit oder Halluzinationen leidet. Der Fall beschäftigt die Gemüter bis heute. Nicht zuletzt Ryan und seine Mutter, die sich fragen, warum er wiedergeboren wurde.

Youtube/PatrynWorldLatestNew

Martin starb im Jahre 1964, ohne jemals den großen Durchbruch geschafft zu haben. Dennoch „erinnert" sich Ryan an die schöne Zeit, die er mit seiner fünften Frau in Paris verbracht hat, und an die Straße, in der er aufgewachsen ist. Diese Details standen nicht im Internet, erst ein Tagebuch enthüllt diese sehr spezifischen Informationen. Ryan kann es eigentlich nirgendwo aufgeschnappt haben. Es scheint absolut unerklärlich. Kann in ihrem Jungen wirklich der Geist eines Schauspielers stecken?

Youtube/PatrynWorldLatestNew 

Im Video siehst du Ryans ganze Geschichte noch einmal (auf englisch):

Bis heute rätseln Experten, wie Ryan an dieses Wissen gekommen ist, aber alle kommen zu dem gleichen ernüchternden Ergebnis: Es ist einfach unerklärlich. Sind hier also übernatürliche Kräfte am Werk? Beinahe scheint es so. Manchmal geschehen eben doch noch Dinge auf der Welt, die sich nicht erklären lassen.

Kommentare

Auch interessant