Übergewichtige Mutter wird nach dramatischer Geburt Diät-Vorbild.

Als die 24-jährige Britin Shannen Roan schwanger wird, ist die Freude mehr als groß - trotz ihres Übergewichts, das für Mutter als auch Kind eine nicht unerhebliche Gefahr bedeutet. Bei einem Routineabstrich ihrer Vagina finden die Ärzte außerdem Streptokokken-Bakterien. Diese tragen zwar viele Frauen ohne Probleme in sich, doch bei Shannen lösen sie in der 29. Schwangerschaftswoche Blutungen und Wehen aus. Glücklicherweise können die Ärzte eine Fehlgeburt verhindern.

Doch als es Zeit für die Geburt wird, erleidet die junge Frau einen Kreislaufzusammenbruch, infolgedessen sich ihr Gesundheitszustand drastisch verschlechtert. Als man beim Ultraschall unter Shannens Bauch keinen Herzschlag mehr findet, gehen die Ärzte deswegen davon aus, dass ihr Baby aufgrund des Schocks gestorben ist. Man konzentriert sich also nur noch darauf, das Leben der Mutter zu retten, die in ein Koma fällt und beatmet werden muss.

Den Ärzten bleibt nichts anderes übrig, als einen Notkaiserschnitt durchzuführen, um das tote Kind aus dem Bauch zu holen und ihre Familie darauf vorzubereiten, dass auch Shannen sterben wird. Umso größer ist die Überraschung, als die Ärzte feststellen, dass das Baby am Leben ist! Wenige Tage später erwacht Shannen aus dem Koma und kann voller Stolz ihr totgeglaubtes Baby halten: den kleinen George. Gleichzeitig weiß sie nach all den Strapazen, dass sie ihren ungesunden Lebensstil drastisch ändern muss.

Das Schicksal ihres Sohnes, den die Ärzte schon aufgegeben hatten, ist der Mutter dabei eine Inspiration. Mit eisernem Willen hält sie durch, sodass Kilo um Kilo purzelt und Shannen fitter wird als je zuvor.

Wenn man die Vorher- und Nachherbilder der wunderschönen Mutter sieht, fällt es schwer zu glauben, dass man die gleiche Person sieht.

Doch das selbe herzliche Lachen lässt keinen Zweifel daran, dass es wirklich Shannen ist, nur, dass sie heute von innen und außen strahlt.

Insgesamt hat die Britin 45 Kilogramm abgenommen und zeigt ihre Erfolge bei Facebook und Instagram. Dort bekommt die Mutter viel Zuspruch für ihre positiven Wandel - völlig zu Recht.

Shannen hat die eine Leidenschaft - das Essen - gegen eine andere und viel bessere ausgetauscht: Muttersein. Heute bereitet ihr nichts mehr Freude, als Zeit mit ihrem süßen Sohn zu verbringen. Kaum vorzustellen, dass Mutter und Kind so viel durchgemacht haben, wenn man die beiden so strahlen sieht.

Kommentare

Auch interessant