Mutter gewinnt 180 Euro und bezahlt Obdachlosem Unterkunft.

Die Wahrscheinlichkeit, einen großen Gewinn bei einer Rubellos-Lotterie zu erzielen, ist nicht gerade hoch. Wenn man dann doch einmal gewonnen hat, freut man sich und denkt natürlich erst einmal an sich. Dies umso mehr, wenn man eine alleinerziehende Mutter ist. 

Sofia Lorena aus dem US-Bundesstaat Massachusetts war in dieser glücklichen Situation. Sie versuchte ihr Glück mit einem Rubellos und gewann 200 Dollar (umgerechnet knapp 179 Euro). Als Mutter von 3 Kindern konnte sie dieses Geld natürlich gut gebrauchen.

 

An einer Tankstelle löste sie ihr Gewinnticket ein. Dort traf sie plötzlich auf einen frierenden Obdachlosen. Der Mann namens Glenn hielt ein Schild hoch, auf dem stand: „Alles würde mir helfen.“ Sofia blickte Glenn genauer an und bemerkte, dass er zitterte und weinte, als der kalte Wind um seine Ohren wehte. Sie kurbelte ihr Autofenster herunter und bot ihm an, einen Kaffee zu kaufen. Zögerlich nahm der Obdachlose das Angebot an.

Sofia kaufte ihm also eine Tasse Kaffee bei Dunkin' Donuts. Als sie sich unterhielten, fragte sie ihn, wo er diese Nacht schlafen würde. Er konnte ihr keine Antwort geben. Glenn offenbarte ihr, dass er seit 3 Jahren auf der Straße lebe und in Schlafsäcken sowie Zelten übernachtet habe. Er wusste auch nicht, wo sich das nächste Obdachlosenheim befand.

Da erinnerte sich Sofia daran, dass sie ja soeben fast 179 Euro gewonnen hatte. Sie fuhr ihn daraufhin in ein Motel namens Rosewood und bezahlte ihm 2 Nächte dort. Warum sie das tat, weiß sie ganz genau: „Ich habe noch nie einen erwachsenen Mann weinen sehen. Er begann zu beten und sagte mir, ich sei ein Engel.“

Nicht einmal 24 Stunden später, nachdem sie ihre Geschichte auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hatte, begannen ihre Freunde damit, Glenn Essen und warme Kleidung zukommen zu lassen. Sofia startete außerdem eine Online-Spendenaktion für den hilflosen Mann. Nach nur zwei Tagen kamen dort ganze 20.000 Dollar (17.900 Euro) für Glenn zusammen. Der hätte sicher nie damit gerechnet, dass das Leben für ihn noch einmal eine solche Überraschung bereithalten würde. Wie schön, dass es in unserer Welt, in der es leider oft viel zu kalt und unmenschlich zugeht, auch noch solche Zeichen der Hoffnung gibt!

Quelle:

littlethings

Kommentare

Auch interessant