Restaurant wird nach Grusel-Foto von der Polizei durchsucht.

WARNUNG: Dieser Artikel enthält ein Bild, das auf manche Menschen verstörend wirken kann.

Ein chinesisches Restaurant in der norditalienischen Stadt Padua wurde von der Polizei durchsucht, nachdem einer der Kellner in der Küche ein Foto geschossen und ins Netz gestellt hat.

Als eine Gruppe slowenischer Reisender das Restaurant betrat und als angebotene chinesische Spezialität Bärentatzen bestellte, entstand in der Küche dieses grausige Bild:

Nachdem ein italienischer Stammkunde des Restaurants das Foto auf seinen Social Media Kanälen entdeckte und las, wo diese "Bärentatzen" angeboten wurden, alarmierte er entsetzt die Behörden.

Die Polizei durchsuchte umgehend die Räumlichkeiten des Restaurants und stellte insgesamt über 24 Kilo Fleisch und Fisch von zweifelhafter Herkunft sicher. Zudem war die Küche in sehr unhygienischem Zustand und ein großer Teil der dort gefundenen Lebensmittel nicht mehr genießbar.

Die Beamten zeigten das Foto einem Gerichtsmediziner. Der befragte Experte hält die Füße auf dem Bild für menschlich, aber die Untersuchungen dauern noch an.

Quelle:

Daily MailTwitter

Kommentare

Auch interessant