Todkranke Frau verliert ihren Ehemann und folgt ihm nur 5 Tage später.

Die Liebe von Dalton und Katie Prager steht unter einem grausamen Stern. Dabei sind sie eigentlich ein echtes Traumpaar. Als sie sich 2011 begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick und sie heiraten noch im selben Jahr.

Alles wäre perfekt, wenn sie nicht beide sehr schwer krank wären. Sie leiden beide an Mukoviszidose, einer unheilbaren Stoffwechselerkrankung, die besonders die Lunge angreift. Aber die geteilte Erfahrung schweißt sie erst recht zusammen. Nur eins macht ihnen den gemeinsamen Kampf gegen die Krankheit schwer: Damit ihre Familien sich besser um sie kümmern können, ist es ihnen nicht möglich, zusammenzuziehen. Sie leben in verschiedenen Staaten der USA, und obwohl sie über Video-Chats fast ständig miteinander sprechen, ist es hart für sie, den anderen nicht wirklich bei sich zu wissen.

Beide brauchen dringend eine neue Lunge, um überleben zu können, und sind in die lange Warteliste für Spenderorgane eingetragen. Katie liebt Dalton so sehr, dass sie einen tollkühnen Entschluss fasst: Sie nimmt ihren Namen aus der Warteliste für Lungentransplantate heraus. Dadurch, dass Dalton in der Liste dann eine Position nach oben aufrückt, will sie ihm eine bessere Chance ermöglichen, selbst eine neue Lunge zu erhalten.

Youtube/Video News

Katies selbstlose Hoffnung scheint aufzugehen. Dalton erhält 2014 eine neue Lunge, sie 2015.

Loading Facebook Post...
Loading Facebook Post...

Doch nach seiner Operation entwickelt Dalton noch im Jahr 2014 eine Erkrankung seiner Lymphknoten, dann eine Lungenentzündung und eine schwere Virusinfektion. Er spürt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt und will nichts anderes mehr, als Katie noch ein letztes Mal zu sehen. Doch sein Virus ist ansteckend und gefährlich für andere Menschen mit Mukoviszidose, und die Ärzte warnen ihn und raten dringend vom Kontakt mit Katie ab. Dalton zögert, er will sie auf keinen Fall in Gefahr bringen.

Katie kümmert das Risiko nicht. Sie will lieber kurz und glücklich leben, als lange und unglücklich. Katie lädt Dalton zu sich nach Kentucky ein.

Loading Facebook Post...

Katie geht es selbst sehr schlecht, denn auch ihr Körper hat die gespendete Lunge nicht angenommen. Ihre Ärzte wissen nicht mehr weiter und bereiten sie schweren Herzens auf das Schlimmste vor. Ob sie bis zum Dezember durchhält, ist sehr ungewiss. Da sie und Dalton aber noch ein letztes Mal zusammen Weihnachten feiern wollen, beschließen ihre Familien kurzerhand, dass das diesjährige Weihnachten eben im September stattfinden wird. Sie bereiten eine Feier vor, und Dalton macht sich bereit, zu seiner Frau zu reisen.

Seine Koffer sind bereits gepackt, aber er soll es nicht mehr bis zu ihr schaffen. Am Nachmittag des 17. Septembers 2016 stirbt Dalton Prager an den Komplikationen seiner Krankheit.

Katie, die keine Gelegenheit mehr hatte, ihn in den Armen zu halten, kann in seinen letzten Stunden nur per Chat bei ihm sein. Über sein Handy kann er sie sehen und hören, als ihm sagt, wie sehr sie ihn liebt.

Youtube/VIRAL VIDIOS

Als Katie ihr vorgezogenes Weihnachten mit ihrer Familie feiert, sagt sie „Ich werde ihn bald wiedersehen“.

Sie behält Recht: Nur fünf Tage nach Dalton stirbt auch Katie.

Die herzzerreißende Liebesgeschichte der beiden erinnert stark an den Bestseller „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green, der 2012 erschien und 2014 von Hollywood verfilmt wurde.

Loading Facebook Post...

Wie Hazel und Augustus in der Geschichte haben sich Katie und Dalton gefunden, gehalten, verloren und sind jetzt hoffentlich wieder zusammen – irgendwo und diesmal für immer.

Man weiß nicht, ob man weinen oder sie darum beneiden soll, dass sie gefunden haben, was so viele ein langes Leben lang vergeblich suchen: Echte Liebe.

Kommentare

Auch interessant