Frau spendet ihrem Stiefvater eine Niere und rettet sein Leben.

Der Amerikaner Bill Schultz will eigentlich auf keinen Fall mit einer Frau ausgehen, die bereits geschieden ist und schon ein Kind hat. Aber als er im Jahr 1982 Pam begegnet, zählen keine Vorurteile mehr: Bill ist bis über beide Ohren verliebt. Als er auch noch ihre zweijährige Tochter Andrea trifft, weiß er, dass vom ersten Moment an eine herzliche Bindung zwischen ihm und dem Kind besteht.

Vimeo/Church Project

„Alles, was ich zuvor gesagt hatte, war plötzlich unwichtig. Auch wenn sie nicht meine biologische Tochter war, ich konnte nicht anders, als dieses kleine Mädchen zu lieben“, sagt Bill heute.

Vimeo/Church Project

Bill und Pam heiraten und leben im amerikanischen Bundesstaat Missouri ein glückliches gemeinsames Leben. Aber dann kommt die Zeit, in der der eigentlich körperlich sehr aktive und sportliche Bill immer weniger Energie hat und ständig müde ist. Schließlich geht er besorgt zum Arzt.

Vimeo/Church Project

Die Diagnose ist beängstigend: Bill hat Leukämie und muss sofort mit einer Chemotherapie beginnen. Die Behandlung schlägt gut an. Bill scheint es geschafft zu haben, doch nach 18 Monaten ohne Beschwerden kehrt sein Krebs zurück. Er erhält eine Stammzellenspende und besiegt den Krebs ein weiteres Mal, aber die starken Medikamente schädigen Bills Nieren so sehr, dass sie versagen und er dringend ein Spenderorgan braucht. Doch niemand in Bills Familie ist geeignet.

Vimeo/Church Project

„Das Problem war, dass keines meiner fünf Geschwister die richtige Blutgruppe hatte, seit die Stammzellenspende dauerhaft meine Blutgruppe geändert hat“, erklärt Bill.

Andrea, Bills Stieftochter, will von Anfang an ebenfalls testen lassen, ob sie als Nierenspenderin für ihn in Frage kommt, aber die Versicherung deckt nur wenige Tests ab, und die Ärzte halten es ohnehin für sehr unwahrscheinlich, dass sie sich eignet. Doch Andrea besteht auf den Test, dessen Ergebnis schließlich alle verblüfft: Sie ist perfekt geeignet, Bill eine Niere zu schenken.

Vimeo/Church Project

Als die Mediziner sie operieren, machen sie eine weitere Entdeckung, die sie kaum glauben können. Andreas Niere hat eine zusätzliche Arterie an einer Stelle, an der normalerweise keine ist. Daher eignet sich ihre Niere besser als Spenderorgan, als jede gewöhnliche Niere es tun würde. „Es ist, als sei diese Niere nur dazu da, um gespendet zu werden“, sagen die verblüfften Ärzte Andrea später.

Sowohl Bill als auch Andrea haben ihre Operationen gut überstanden und sich rasch erholt. Mit Andreas Hilfe hat Bill seinen Krebs einmal mehr besiegen können. Er genießt sein Leben und verbringt viel Zeit mit seiner Familie, besonders mit seiner kleinen Enkeltochter - denn Andrea ist inzwischen selbst eine stolze Mutter.

Die ganze Geschichte von Vater und Tochter kannst du hier noch einmal (auf Englisch) ansehen:

30 Jahre nachdem er das kleine Mädchen, von dem er nie dachte, dass er es haben wollte, als seine Tochter annahm, hat ihm die erwachsene Frau jetzt gegen alle Wahrscheinlichkeit sein Leben retten können. Echte Familie ist eben mehr als nur Verwandtschaft, die Hauptsache ist, man liebt sich.

Quelle:

Vimeo

Kommentare

Auch interessant