Empörend: Stillende Mutter wird in Hamburg aus dem Bus geworfen

Diese Geschichte auf dem Blog Apfelgarten sorgt für Empörung: Eine Mutter ist mit ihrem Neugeborenen im Tragetuch in einem Bus in Hamburg unterwegs. Als das Baby hungrig wird und anfängt zu weinen, beginnt sie das Kleine zu stillen. Da macht der Fahrer eine Durchsage durch den ganzen Bus: Entweder sie höre sofort auf zu stillen oder sie müsse aussteigen und den nächsten Bus nehmen! Der Busfahrer zwingt alle Fahrgäste zum Warten und hält solange an, bis die Mutter aussteigt und zu einer anderen Station und Buslinie laufen muss, um nach Hause zu kommen. 

Eine ziemliche Demütigung und öffentliche Bloßstellung einer Frau, die ihren Säugling füttern möchte, finden die meisten Kommentatoren. Was sagst du zu der Reaktion des Busfahrers? 

Quelle:

Apfelgarten

Kommentare

Auch interessant