Früher für ihr Gewicht gemobbt, ist sie heute ein Star auf Instagram.

Das Leben der Russin Tanya Rybakova ist seit dem Tag ihrer Geburt durch Leid und Herausforderungen geprägt. Denn bei Tanya wird Kinderlähmung diagnostiziert. Ihre Eltern bemühen sich zwar, stark zu sein, doch die Angst, dass ihre Tanya nie ein normales Leben wird führen können, ist riesengroß. Für ihre Eltern ist dies die schlimmste Zeit ihres Lebens. Mit Spannung erwarten sie die Ergebnisse ab, als die Ärzte das Ausmaß der Lähmung prüfen.

Was sie dann hören, können sie kaum glauben: Tanya ist völlig gesund – das erste Ergebnis war ein Fehler! Das kleine Mädchen ist nur ein bisschen schwach, aber es leidet an keiner Lähmung. Die Eltern sind erleichtert, trotzdem hat der erste Schock seine Spuren hinterlassen. Sie sind so besorgt um ihre kleine Tochter, dass sie nur das beste Essen bekommt. Und davon reichlich. Sie wollen ihre schwache Tochter aufpäppeln, es soll ihr an nichts mangeln. Tanya erinnert sich an die Ernährung der ersten Jahre: „Fleisch, vollfette Milch, viele Backwaren – all das sorgte dafür, dass ich schnell an Gewicht zunahm. Als ich in die Schule kam, war ich bereits ziemlich kräftig.“

vk.com/tanya_rybakova

Als Tanya im Alter von 14 Jahren schließlich 105 kg wiegt, lassen die Gemeinheiten der anderen Kinder nicht lange auf sich warten. „Fettes Stück, Tonne, dicke Kuh – das war es, was ich jeden Tag zu hören bekam. Nicht nur hinter meinem Rücken, die Leute sagten es mir direkt ins Gesicht“, erzählt Tanya rückblickend von ihrer Schulzeit.

Die gemeinen Sprüche nagen an Tanyas Selbstbewusstsein, in ihrem Leid wendet sie sich dem einzigen Trostspender zu, den sie hat: Essen. Sie beschreibt die Zeit so: „Um den Schmerz über die fiesen Witze zu lindern, aß ich noch mehr Kuchen und Süßigkeiten. Ich wollte unbedingt selbstbewusst sein, aber es war ein Teufelskreis.“  

Tanya flüchtet sich in Traumwelten, träumt davon, eines Tages einen Menschen zu finden, der nicht auf ihr Äußeres achtet, der sie einfach liebt. Aber ihr ist klar, dass sie sich „noch nicht einmal selbst lieben konnte. Ich konnte meinen eigenen Anblick im Spiegel nicht ertragen.“

Immer wieder versucht Tanya, abzunehmen, aber ohne Erfolg. Alle Diäten helfen immer nur kurzfristig, und am Ende nimmt sie noch mehr an Gewicht zu. Zudem ist sie ständig müde, ausgelaugt und zu sehr außer Form, um Sport zu treiben. Sie sagt heute: „Mit über 100kg ist es sehr mühsam, joggen zu gehen.“ 

Und nicht nur ihr Gewicht gerät immer mehr außer Kontrolle: Tanyas Hautbild verschlechtert sich, ihre Haare und Nägel werden brüchig, und sie fühlt sich mit jeder „Crash-Diät“ schlechter als zuvor. Das ist für Tanya der Punkt, an dem sie weiß, dass es so nicht weitergehen kann. Mit Beginn ihres Studiums versucht sie eine komplett neue Methode, an Gewicht zu verlieren.

Ihren Ansatz beschreibt sie so: „Ich entschied mich, mein eigenes Ernährungssytem zu entwickeln. Ich aß eine bestimme Menge an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten, immer darauf abgestimmt, wie aktiv ich an diesem Tag sein würde.“

Tanya liest sich immer tiefer in die Ernährungswissenschaft und das Thema gesunde Ernährung ein, beginnt, regelmäßig Sport zu treiben und geht möglichst viel zu Fuß. In nur zehn Monaten verliert sie so 25 kg. Und das ist erst der Anfang. Diejenigen, die sie früher als fette Kuh beschimpft haben, erkennen sie heute gar nicht wieder. Sie hat das geschafft, was niemand für möglich gehalten hätte. 

Am Ende hat Tanya in vier Jahren 50 kg abgenommen! Sie hat so viel Fett verloren, dass Ärzte ihre überschüssige Haut entfernen müssen.

Heute wiegt die junge Frau bei einer Größe von 165 cm 53 kg. Sie ermutigt andere Menschen: „Veränderung ist möglich, und ich rede nicht nur vom Abnehmen. Man kann die Art ändern, wie man die Welt sieht, man kann Selbstbewusstsein entwickeln und die Einstellung ändern, mit der man anderen begegnet. Es ist nicht einfach – weder, abzunehmen, noch, die Einstellung zu ändern, aber es lohnt sich.“

Heute ist Tanya 26 Jahre alt und hat über 200.000 Fans auf Instagram, die sie regelmäßig um Rat bitten und sich Ernährungstipps geben lassen. Für alle, die mit sich und ihrem Gewicht kämpfen, hat Tanya drei einfache Ratschläge: 

„1. Überlege, warum du abnehmen willst.

Du wirst dich nicht motivieren können, wenn du kein Ziel hast. Einfach abnehmen reicht nicht. Such dir konkrete Motivationen: Gesundheit, als persönliche Herausforderung oder, um dich selbst weiterzuentwickeln.

2. Vergiss magische Diäten.

Sie sind nicht auf deinen Körper, dein Leben und vor allem nicht auf gesunde Ernährung ausgelegt. Sie helfen nur für kurze Zeit. Ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil helfen dagegen für immer.

3. Glaub an dich selbst. 

Wenn du nicht an dich selbst glaubst, wirst du gar nichts erreichen. Aber wenn du an dich glaubst und ein klares Ziel vor Augen hast, ist fast alles möglich.“

Besonders der letzte Satz hallt nach: Wenn du an dich glaubst, ist fast alles möglich. Tanya selbst ist dafür der beste Beweise! Hut ab vor so viel Mut, Disziplin und eisernem Willen! Man sieht, wie viel glücklicher sie jetzt ist.

Kommentare

Auch interessant