Großes Herz: 9-Jähriger spendiert Hurrikan-Opfer Mahlzeit.

Tara Parker Routzoung fährt mit ihrem Sohn Landon durch den Drive-In eines Fast-Food-Restaurant. Auf dem Fahrzeug vor ihnen entdeckt die Immobilienmaklerin aus Alabama (USA) ein Nummernschild aus Florida - dem Bundesstaat, der gerade von einem Hurrikan schrecklichen Ausmaßes heimgesucht wurde und deren Bewohner in sichere Gebiete zu fliehen versuchen.

Der 9-Jährige, der mit seiner Mutter erst über die Opfer des Tropensturms gesprochen hatte, beschließt zu helfen: Er möchte den Autoinsassen eine Mahlzeit spendieren. Doch wie stellt man das an in einem Drive-In? "Hier hast du meine Kreditkarte - lauf!", ruft Tara ihm zu.

Und so rennt der Schüler zum Autofenster des völlig verdutzten Fahrer um sein Essen für ihn zu bezahlen. Danach fährt der Fremde rechts ran um sich gerührt bei Tara und Landon für die Geste zu bedanken. 

Denn in der Tat musste er sein Zuhause in Miami verlassen um nun bei seinen Verwandten in Alabama Unterschlupf zu suchen. "Ich sagte ihm, ich hoffe sein Haus bleibe unberührt und dass wir an ihn denken werden", schildert Tara auf Facebook. "Landon und ich hatten beide Tränen in den Augen, weil er so dankbar war." Eine kleine Geste, die so viel bedeutet! 

Quelle:

Uplift

Kommentare

Auch interessant