Bruderliebe: Kleiner Junge würde für seine Zwillingsschwester sterben.

Der Arzt Jim Clark kämpft um das Leben der kleinen Liz. Die 5-Jährige hat eine seltene Krankheit und braucht dringend eine Bluttransfusion, um zu überleben. Eine Blutspende ihres Zwillingsbruders ist ihre einzige Hoffnung: Nicht nur, weil die Geschwister die gleiche Blutgruppe haben, sondern auch, weil der kleine Junge die Krankheit überlebt hat, die seine Schwester jetzt plagt. Sein Blut enthält also die Antikörper, die Liz das Leben retten können.

Flickr/Abi Sutton

Als Jim den Jungen fragt, ob er einverstanden ist, Blut für seine Schwester zu spenden, zögert er zunächst. Doch als der Arzt ihm erklärt, dass nur so das Leben seiner Schwester gerettet werden kann, stimmt er zu.

Die Transfusion wird durchgeführt. Die Beiden Geschwister liegen bei der Behandlung nebeneinander und der Arzt sieht erleichtert, wie Liz’ Gesicht wieder Farbe annimmt. Aber als die Prozedur vorüber ist, wird der tapfere Junge plötzlich ganz ernst und stellt dem Arzt eine Frage, die er sein Leben nicht vergessen wird: „Wann werde ich sterben?“

Der Junge muss gedacht haben, dass er mit der Blutspende sein Leben für das seiner Schwester geben würde. Sofort beruhigt ihn der Arzt und klärt ihn auf, dass er natürlich nicht sterben werde.

Jim ist ergriffen von der tiefen und reinen Bruderliebe die hinter dem Missverständnis steckt, und teilt die wunderbare Geschichte im Internet.

Imgur

Die Geschichte der Zwillinge lässt keinen ungerührt - gerade, weil der Liebesbeweis des kleinen Jungen so unschuldig und bedingungslos ist. Er ist ohne Zweifel der beste Bruder der Welt.

Quelle:

upsocl

Kommentare

Auch interessant