Die 19-Jährige drückt sich einen Staubsaugerschlauch auf die Lippen. Dann spürt sie plötzlich einen stechenden Schmerz.

Seit einige Jahren kursiert im Internet ein gefährlicher Mythos, der besonders von jungen Mädchen bereitwillig geglaubt wird: Um volle Lippen zu bekommen, soll man sich das Ende eines Staubsaugerschlauchs auf den Mund drücken und dann das Gerät einschalten.

Es gibt bereits zahlreiche Videos, in denen vorgeführt wird, wie man diese "Schönheitsbehandlung" am Besten angeht. Hier sieht man, wie eine junge Frau die Prozedur an sich selbst vornimmt (auf Russisch):

In Russland ist jetzt ein 19-jähriges Mädchen auf diesen Unsinn herein gefallen. Weil sie am Abend auf einer Party mit großem Schmollmund ankommen wollte, steckte sie ihre Lippen in einen Staubsaugerschlauch und ließ den Motor laufen.

Nach etwa einer Minute spürte sie einen stechenden Schmerz. Ihr Mund war grotesk angeschwollen und tat furchtbar weh. Erschrocken ließ sie den Staubsauger fallen und rief - wahrscheinlich recht undeutlich sprechend - einen Krankenwagen.

Die Ärzte im Krankenhaus konnten ihr die beruhigende Diagnose mitteilen, dass durch die fragwürdige Schönheitsbehandlung kein bleibender Schaden entstanden war. Das Mädchen war damit einverstanden, ein Foto der Bescherung im Internet hochzuladen, um so viele andere junge Frauen wie möglich von dem Experiment abzuhalten.

Mädels, bitte lasst das bleiben. Es geht - und sieht - nicht gut aus.

Quelle:

Instagram, Youtube

Kommentare

Auch interessant