Überwachungsvideo: Winzige Oma fällt aus Versehen in Babybettchen.

Die 61-Jährige Valerie Sharp aus Alabama (USA) passt auf ihre kleine Enkelin Lola auf, während deren Eltern auf der Arbeit sind. Um das 11 Monate alte Baby ins Gitterbettchen zu bugsieren, ist die 1,55 Meter kleine Großmutter auf einen Schemel angewiesen: "Meine Arme sind so kurz, dass ich ohne den Hocker nicht zu der Matratze unten im Bettchen kommen würde", erklärt Valerie. Obwohl sie das Baby auf diese Weise schon unzählige Male sicher ins Schlummerland gebracht hat, geht an diesem Tag etwas schief: 

Valerie verliert das Gleichgewicht und landet kopfüber im Babybett! Instinktiv rollt sie sich beim Fallen ab, so dass sie neben, und nicht auf dem kleinen Kind landet. Das Einzige, was passiert, ist dass die friedlich schlafende Lola aufwacht - und sich wundert, was Oma in ihrem Bett sucht. Als Valeries Tochter Nikki Bishop die Videoaufnahme vom Babymonitor sieht, lacht sie Tränen über ihre tollpatschige Mutter. Sie stellt das Video auf ihre Facebook-Seite, wo es millionenfach angeklickt wird. "Oh nein, jetzt starrt die ganze Welt auf mein Hinterquartier!", ist die Reaktion der 61-Jährigen. "Ich habe mich zuerst schlecht gefühlt, als es passiert ist, aber die Kleine ist ja wohlauf. Das Video hat immerhin Millionen zum Lachen gebracht, also ich schätze, das ist eine gute Sache." 

Quelle:

Today

Kommentare

Auch interessant