Traurig: Eltern schießen Erinnerungsfotos bevor Zwillingsbaby stirbt.

Lyndsay und Matthew Brentlinger aus Ohio (USA) wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind. Als Lyndsay endlich schwanger wird, erwartet sie sogar doppeltes Glück: Zwillinge! Die Ärzte überbringen den Eltern in spe jedoch schon in der 23. Schwangerschaftswoche eine Hiobsbotschaft: Eines der Ungeborenen leidet an einer Vielzahl von genetischen Fehlern, darunter auch ein schwerer Herzfehler. Sie glauben nicht, dass das Baby die Geburt überleben wird. 

Doch am 17. Dezember letzten Jahres bringt die Amerikanerin die Zwillinge Reagan und William zur Welt - beide lebendig. Aber die Eltern wissen, dass jede Sekunde mit ihrem schwerkranken Sohn kostbar ist. Sie entscheiden sich deshalb für ein Fotoshooting zusammen mit seiner Zwillingsschwester Reagan, um so viele Erinnerungen wie möglich zu schaffen. Dabei entstehen diese wunderschönen Bilder. 

"Als ich die Bilder das erste Mal sah, weinte ich", sagt Mutter Lyndsay. "Ich weine immer noch manchmal. Sie sind wunderschön und er ist wunderschön. In einigen Aufnahmen sieht man, dass er hellwach ist und seine großen, wunderschönen Augen öffnet. Es ist etwas, an das wir uns immer erinnern werden."

Nur 11 Tage nachdem er das Licht der Welt erblickt hat, stirbt William. Was von seinem viel zu kurzen Leben bleibt, sind auf Foto gebannte wundervolle Momente und die unendliche Liebe, die seine Eltern für ihren winzigen Engel haben. "Es waren die schönsten 11 Tage meines Lebens", sagt Vater Matthew mit Tränen in den Augen. Ruhe in Frieden, kleiner William. 

Quelle:

Go Feminin

Kommentare

Auch interessant