Ein stark entstelltes Kind unterzieht sich einer riskanten Operation.

Yahya El Jabaly ist drei Jahre alt und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Tanger in Marokko. Aufgrund von Komplikationen während der Schwangerschaft wuchsen die Knochen in seinem Gesicht nicht richtig zusammen, und so fehlen bei der Geburt große Teile seines Gesichts. Yahya hat keine Augen, keinen Oberkiefer und anstatt einer Nase hat er nur ein Loch. 

Youtube / VideoInspirational

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen für ihn und seine Familie mit sich. Er ist nämlich nicht nur blind, sondern kann auch nicht sprechen. Das macht es sehr schwer, mit anderen Kindern zu spielen. Damit er nicht angestarrt wird, bedecken seine Eltern sein Gesicht, wenn sie mit ihm nach draußen gehen. Jahrelang versuchen sie einen Arzt zu finden, der den kleinen Yahya operiert, doch es scheint ausweglos zu sein. Alle Ärzte weisen sie ab und sagen, das Risiko sei zu groß bei einem solchen Eingriff, Yahya könne sterben. Doch auch ohne die Operation lebt er sehr gefährlich, denn dadurch, dass so viel Gewebe offenliegt, ist Yahya jederzeit von schweren Infektionen bedroht.

Aber dann kommt Hilfe aus unerwarteter Richtung: Als Yahyas Vater ein Bild seines Sohnes auf Facebook postet, ist eine in Australien lebende Marokkanerin so gerührt, dass sie die Familie kontaktiert.

Loading Facebook Post...

Die Frau heißt Fatima Baraka und hat vor Kurzem erst ihren Brustkrebs besiegt. Nun will sie der Familie El Jabalya helfen.

Fatima kontaktiert den berühmten australischen Chirurg Tony Holmes, der für Aufsehen gesorgt hat, als er die siamesischen Zwillinge Trishna and Krishna aus Bangladesh erfolgreich getrennt hat. Fatima ist überglücklich, als der Arzt einwilligt, Yahya zu operieren.

„Ich bin davon überzeugt, dass es das Recht jedes Menschen ist, auch menschlich auszusehen und ein normales Leben zu führen“, sagt Dr. Holmes vor dem Eingriff.

Damit ist Fatimas Großzügigkeit noch lange nicht am Ende. Sie zahlt den Flug und die Unterkunft für Yahya und seine Familie und sammelt Spenden, um die Operation zu bezahlen. In Melbourne lernt der Junge seine Wohltäterin zum ersten Mal persönlich kennen. 

Youtube / VideoInspirational

Der kleine Yahya muss zunächst eine ganze Reihe an Untersuchungen über sich ergehen lassen, damit sichergestellt ist, dass er die OP auch wirklich überstehen wird. Zum Glück besteht er jeden Test, und bald ist alles bereit für den Eingriff. Dr. Holmes plant, die beiden gespaltenen Schädelhälften des Jungen zusammenzufügen und so eine Nase zu bilden. Da seine Stimmbänder gesund sind, wird er so vielleicht sogar sprechen können.

Die Operation ist sehr kompliziert und birgt ein hohes Risiko, daher sind alle sehr nervös. Doch Dr. Holmes ist fest entschlossen. 

Loading Facebook Post...

„Meine größte Sorge ist, ob er stark genug für die OP ist. Wir wissen nicht genau, wie stark sein Kreislauf ist und wie sein Gehirn funktioniert“, erklärt der Arzt vor der Operation.

Der erste Eingriff dauert 20 Stunden, in denen Yahyas neues Gesicht geformt werden soll.

Loading Facebook Post...

Aber die Operation ist ein riesiger Erfolg und nach 18 langen Monaten in Australien kann der mittlerweile 5-Jährige mit seiner Familie zurück in die Heimat fliegen. 

Loading Facebook Post...

Es wartet noch eine Reihe kleiner Operationen auf Yahya, doch sein Leben ist jetzt schon so viel leichter. Alles dank einer großzügigen Frau auf der anderen Seite des Planeten und eines begabten Chirurgen. Yahya muss nun sein Gesicht nicht mehr bedecken, sondern kann sich stolz der Welt zeigen.

Kommentare

Auch interessant