20-Jährige führt sich lebenden Aal in Vagina ein und braucht Not-OP.

Auf einer chinesischen und im Land illegalen Porno-Plattform namens 'Tiger' lädt eine Video-Bloggerin mit dem passenden Namen Zhang Moumou regelmäßig Videos mit pornografischem Inhalt hoch. Für ihr neuestes Live-Video hat sich die 20-Jährige ein besonders bizarres Sex-Spielzeug ausgesucht: Sie möchte sich mit einem lebenden Aal zum Höhepunkt bringen. Dafür zieht sie ein Kondom über den sich windenden Fisch und führt ihn in ihre Vagina ein - alles vor laufender Kamera. 

Shutterstock/Enrique Arnaiz Lafuente

So werden die Zuschauer auch Zeuge der nächsten furchtbaren Szenen: Das Tier versucht in Todesangst zu fliehen und schlängelt sich so tief in den Körper der jungen Frau hinein. Die Chinesin mit dem Künstlernamen Qi Qi muss im Krankenhaus sofort notoperiert werden. Dort schneiden die Ärzte ihr den Aal aus dem Bauchraum heraus. 

Zhang Moumou überlebt die Operation. Doch das Aufatmen ist nur von kurzer Dauer: Wegen der strengen Anti-Pornografie-Gesetze Chinas wurden sie sowie 21 andere Video-Blogger der illegalen Plattform vorerst festgenommen. 

Quelle:

Go Feminin 

Kommentare

Auch interessant