Frau schreibt der neuen Frau ihres Ex' einen Dankesbrief.

Eine Mutter schreibt einen Brief an die neue Frau ihres Ex-Mannes, die Stiefmutter ihres Sohnes. Er ist ehrlich, zu Herzen gehend, und vielleicht nicht, was man erwartet:

"An die andere Mutter meines Sohnes,

vor 9 Jahren hätte ich mir dich nie in unserem Leben vorstellen können. Aber vor ein paar Jahren kam Jaedyn nach Hause und schwärmte von Taryn, der neuen Freundin seines Vaters. Ich hatte keine Eile, dich liebzugewinnen. Das war nichts Persönliches, ich wollte es einfach nicht. Ich lernte dich durch die Augen meines Sohnes kennen. Deshalb lernte ich, dich zu lieben. Ich sah, wie in sein Leben getreten bist und tatest, was am Besten für ihn war – nicht, weil du es musstest, sondern, weil du es WOLLTEST – und Worte können nicht erfassen, wie sehr mir das geholfen hat.

Es ist so einfach, das eigene Kind zu lieben. Aber es braucht eine ganz besondere Art von Frau, um ein Kind zu lieben, das nicht ihres ist. Ich kenne meinen Sohn so gut. Ich weiß, wie schwierig und frustrierend es gewesen sein muss, sich an sein passives, gelassenes Verhalten zu gewöhnen. Diese Art, auf die er einen anstarrt, wenn man ihn etwas fragt, aber nicht antwortet. Ich weiß, es muss hart gewesen sein, unerwartet lernen zu müssen, was es heißt, Mutter zu sein. Aber du hast es geschafft! Du bist in sein Leben getreten, hast dich um alles gekümmert und dabei stets großen Respekt für mich gezeigt.

Ich weiß, es gab Zeiten, da hast du seine Bedürfnisse vor deine gestellt, und darauf warst du nicht vorbereitet. Aber du hast es getan… ich habe gelernt, dich dafür zu lieben. Ich habe gesehen, wie du zum Altar gegangen bist und zum Vater meines Sohnes 'Ja' gesagt hast, und ich war überglücklich darüber. Ich weiß in meinem Herzen, dass mein Sohn bei dir immer in guten Händen sein wird. Heute ist Jaedyn nicht mehr nur meiner und Davids Sohn. Er ist auch deiner.

DANKE!!“

Wow, was für zwei tolle Frauen und Mütter. Jaedyn hat großes Glück, mit zwei solchen Vorbildern heranzuwachsen.

Quelle:

Facebook

Kommentare

Auch interessant