16 Bilder: Leute zeigen ihre ältesten noch benutzen Geräte

Ob Fernseher, Radio oder Telefon: Etliche Produkte von heute sind mit einer Vielzahl von neuen Funktionen und Verbesserungen ausgestattet, die es vor fünfzig Jahren noch nicht gab. Und so erfreulich das auch ist, der Nachteil liegt auf der Hand: Je mehr ein Gerät kann, desto mehr kann kaputtgehen. Und im Zeitalter der Mikrochips und Halbleiter können die wenigsten etwas selbst reparieren.


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Ganz anders war das noch früher, als alles einfacher und anscheinend langlebiger gebaut wurde, wie die folgenden Bilder zeigen. Auf Twitter hat nämlich die BBC-Reporterin Zoe Kleinman andere Nutzer darum gebeten, ihre ältesten Gerätschaften und Werkzeuge zu teilen, die noch immer funktionieren und in Benutzung sind. Eines stammt sogar aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts!

1. „Der gehörte meiner Großmutter, ein Toaster. Vor Jahren habe ich im Designmuseum eine exakte Kopie davon gesehen – auf dem Schild stand, dass er in den 1920er-Jahren produziert wurde, was passen würde. Meine Oma hat 1925 geheiratet. Funktioniert noch immer perfekt.“

2. „Falls auch solche Werkzeuge gemeint sind ... Diese Disston-Säge wurde in den 1840er-Jahren hergestellt. Ich benutze sie ständig. Für 5 Dollar habe ich sie gekauft. Sie war rostig, doch ich habe sie restauriert, geschärft und gerichtet. Keine sägt besser als sie.“

3. „Diese Monstrosität benutze ich immer noch.“

4. „Die Rock-Ola-Musikbox, Modell 1484, von 1960.“

5. „Mein 73 Jahre alter AGA-Herd. Er wurde gerade neu emailliert und wird jeden Tag benutzt.“

6. „Das Philco-Radio, Modell 100, meines Vaters, hergestellt um 1958. Es dauert eine Weile, bis sich die Elektroröhren erwärmt haben. Funktioniert noch immer und vermittelt ein sehr gutes Vintage-Hörgefühl.“

7. „Zählt eine Nähmaschine dazu? Ich habe meine seit 15 Jahren, aber laut Seriennummer ist sie seit diesem Jahr 120 Jahre alt.“

8. „Ein 67 Jahre alter Bohnenschneider vom Hersteller 'Spong'.“

9. „Ein Wasserkocher, der über 40 Jahre alt ist.“

10. „Hallo, ich sammle alte Geräte, meine Küche ist darauf ausgerichtet. Der Geschirrspüler ist von 1960, der Kühlschrank vom Ende der 1950er-Jahre, die Waschmaschine von 1965 und der Herd von 1961. Viele Kleingeräte stammen auch aus dieser Zeit. Das älteste Stück ist ein Staubsauger von 1935. Alles ist (relativ) einfach zu reparieren und ein bisschen anders, das kann ich sagen!“

11. „Das ist eines der jüngeren Altgeräte, funktioniert aber noch immer super.“

12. „Meine Fairchild-Channel-F-Spielekonsole aus dem Jahr 1976 – immer noch klasse.“

13. „Mein Edison-Amberola-Phonograph von 1906. Er gehörte meinem Ururonkel, dann meinem Großvater und jetzt mir. Die Schubladen sind voller Wachswalzen zum Abspielen.“

14. „Casio-VL-Tone-Synthesizer aus dem Jahr 1979.“

15. „Ich benutze dieses Nokia-Telefon noch als Wecker. Ich kann es nicht wegwerfen, weil darauf noch romantische Nachrichten meines Mannes gespeichert sind, bevor er mein Ehemann wurde. Seufz.“

16. „Zählt auch eine Schreibmaschine dazu?“

Ja, manche Vintage-Gerätschaften sind offenbar mit einer Langlebigkeit gesegnet, die man sich für so viele andere Dinge wünschen würde. Wie schön, dass einige Menschen diese unverwüstlichen Überbleibsel aus einer anderen Zeit noch benutzen – warum wegwerfen, was sich bewährt hat? Es folgen Links zu weiteren spannenden Galerien, die Technik und Geschichte zum Thema haben:

Vorschaubild: ©Twitter/@DorsetRachel

Quelle:

boredpanda,

Vorschaubild: ©Twitter/@DorsetRachel

Kommentare

Auch interessant