Folge Uns Auf

Gruselig

10 berühmte Leute, die wie vom Erdboden verschluckt sind

Jeden Tag verschwinden Menschen und tauchen nie wieder auf. Mancher Vermisstenfall schafft es bis in die Nachrichten, andere werden nur kurz und erfolglos von der Polizei bearbeitet.


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Auch berühmte Leute sind schon spurlos verschwunden. Wenn jemand, der im Licht der Öffentlichkeit steht, plötzlich nicht mehr aufzufinden ist, dann schlägt das meist hohe Wellen.

Manche dieser verschwundenen Personen haben wahrscheinlich ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt. Andere hatten einen Unfall, nach dem man ihren Körper nicht mehr bergen konnte.

Andere jedoch waren ohne Vorwarnung von einem Moment auf den anderen einfach weg.

1. Richey Edwards

Richard James Edwards war Mitglied der bekannten Band „Manic Street Preachers“. Am 1. Februar 1995 hätte er mit der Band auf eine Tour in die USA reisen sollen. Doch er verschwand, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.

Man fand sein Auto verlassen an der Severn-Brücke in Wales. Richey Edwards litt unter Depressionen und galt als suizidgefährdet. Am 23. November 2008 erklärte man ihn für „vermutlich tot“.

2. Connie Converse

Elizabeth Eaton („Connie“) Converse, geboren 1924, war in den 50er Jahren Musikerin. Sie gilt als die erste moderne Singer-Songwriterin. Connie schrieb sehr viele Lieder und nahm ein Album auf, doch niemand wollte sie unter Vertrag nehmen. Sie musste als Sekretärin arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und war Anfang der 70er Jahre sehr enttäuscht und ausgebrannt.

Einige Tage nach ihrem 50. Geburtstag schrieb Connie mehrere Briefe an Familie und Freunde und erklärte, dass sie ein neues Leben anfangen wolle. Dann packte sie ihre Habseligkeiten in ihren VW Käfer, fuhr davon und wurde nie mehr gesehen.

Erst als ihre Musik im Jahr 2004 in einer Radioshow vorgestellt wurde, erlangte Connie Converse Berühmtheit. Im März 2009 erschien ein Sammelalbum ihrer Werke mit dem Titel „How Sad, How Lovely“.

3. Barbara Newhall Follett

Barbara Follett wurde 1914 geboren und war ein schriftstellerisches Wunderkind. Sie begann mit acht Jahren, Geschichten zu schreiben, veröffentlichte ihren ersten Roman mit erst 12, mit 14 bereits den zweiten. Literaturkritiker priesen ihre Bücher. Sie wurde erwachsen und heiratete 1934, war von ihrer Ehe jedoch schnell enttäuscht.

Am 7. Dezember 1939 verließ sie nach einem Streit mit ihrem Mann die gemeinsame Wohnung und wurde nie mehr gesehen. Er wartete zwei Wochen, bevor er sie als vermisst meldete. 2020 wurde schließlich ihr dritter Roman veröffentlicht.

4. Theodosia Burr Alston

Theodosia Burr Alston wurde 1783 geboren und war die Tochter des damaligen Vizepräsidenten der USA, Aaron Burr. Am 31. Dezember 1812 segelte sie an Bord des schnellen Schiffes „Patriot“ von Georgetown, im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina gelegen, Richtung New York. Doch die „Patriot“ und all ihre Passagiere wurden nie wieder gesehen. Auch Theodosia blieb verschollen.

5. Sean Flynn

Sean Leslie Flynn war der Sohn der Hollywood-Legende Errol Flynn. Er arbeitete erst als Schauspieler und machte sich dann als Fotojournalist einen Namen.

Während des Vietnamkrieges brach Sean am 6. April 1970 gemeinsam mit seinem Kollegen Dana Stone auf Motorrädern aus Phnom Penh auf, um zur Front in Kambodscha zu fahren. An einem Checkpoint in der Provinz Svay Rieng wurden sie vom Vietkong angehalten und abgeführt. Seitdem sind beide spurlos verschwunden.

6. Scott Smith

Donald Scott Smith war ein kanadischer Musiker und der Bassist der Band „Loverboy“, die besonders in den 80er Jahren viele Hits hatte. Am 30. November 2000 segelte er zusammen mit zwei Freunden in seinem Boot vor der Küste San Franciscos, als ihn eine große Welle plötzlich über Bord spülte. Die Küstenwache konnte ihn nicht finden, er wurde als auf See verschollen und für wahrscheinlich tot erklärt.

7. Dorothy Arnold

Dorothy Harriet Camille Arnold war eine reiche Erbin und einflussreiche Gesellschaftsdame aus New York City. Am Morgen des 12. Dezembers 1910 sagte sie ihrer Mutter, dass sie ein Kleid kaufen gehen wolle.

Auf dem Fußweg von nur etwa 30 Minuten kaufte sie Pralinen und ein Buch, wobei beide Geschäftsangestellte sich an sie erinnerten. Danach begegnete sie noch ihrer Freundin Gladys King, mit der sie gut gelaunt plauderte, bevor sie ihren Weg fortsetzte. Dorothy kam nie bei dem Kleidungsgeschäft an. Sie wurde nie wieder gesehen. Um ihr Verschwinden ranken sich zahlreiche Gerüchte und Theorien.

8. Lord Lucan

John Bingham, 7. Earl of Lucan, war ein englischer Adliger, der für seinen verschwenderischen Lebensstil bekannt war. Als seine Ehe mit Veronica Duncan scheiterte und Veronica ihn verließ, reagierte er mit Aggressionen und sprach davon, seine Ex zu ermorden.

Lord Lucan brach in der Nacht des 7. November 1974 in Veronicas neues Zuhause ein. Als Veronica nach ihrem Kindermädchen, Sandra Rivett, sah, das nur schnell einen Tee kochen wollte, wurde sie im Dunkeln angegriffen. Sie schaffte es mit Mühe, den Angreifer abzuwehren, der sich als ihr Noch-Ehemann herausstellte.

Auf ihre Frage, wo Sandra sei, gab Lucan zu, sie erschlagen zu haben. Die entsetzte Veronica floh durch ein Fenster nach draußen.

Lord Lucan rief die Polizei an und erzählte, er habe einen Einbrecher im Haus seiner Frau verscheucht. Die Polizei fand die Leiche von Sandra Rivett und brachte die verprügelte Lady Lucan ins Krankenhaus.

Lord Lucan selbst ist seit dem 8. November 1974 wie vom Erdboden verschluckt. 1999 wurde er schließlich für tot erklärt.

9. Ambrose Bierce

Ambrose Bierce war ein berühmter Schriftsteller und Journalist. Als Siebzigjähriger reiste er während einer Revolution nach Mexiko, um über die politische Situation im Land zu berichten. Um die Jahreswende 1913/14 verlor sich dort seine Spur. Er tauchte nie wieder auf.

10. Antoine de Saint-Exupéry

Antoine de Saint-Exupéry hat sich vor allem als Autor des bekannten Buches „Der kleine Prinz“ einen Namen gemacht. Wie auch der Protagonist dieses Buches war er ein Pilot und meldete sich zu Beginn des Zweiten Weltkrieges freiwillig zur Luftwaffe.

Am 31. Juli 1944 hob er für einen Einsatz in Richtung Mittelmeer ab und wurde nie wieder gesehen. Die Wrackteile seines Flugzeugs konnten im Jahr 2000 geborgen werden, Antoines Körper jedoch nicht. Er blieb verschwunden.

Bei einigen dieser Vermissten ist ziemlich klar, was mit ihnen geschehen ist. Andere jedoch geben heute noch Rätsel auf. Was wohl aus diesen Menschen geworden ist?

Quelle: postfun
Vorschaubild: ©Facebook/NME

10 berühmte Leute, die wie vom Erdboden verschluckt sind10 berühmte Leute, die wie vom Erdboden verschluckt sind