Vom Herzinfarkt zum Bodybuilder: Blake Gauthier speckt ab

Manchmal braucht es einen harten Schicksalsschlag, damit wir unser Leben zum Guten ändern. Für den US-Amerikaner Blake Gauthier war es der Moment, in dem er wegen seines extremen Übergewichts auf der Schwelle zum Tod stand.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Seit er denken kann, ist Blake übergewichtig. Ein Teufelskreis aus ungesunder Ernährung, Bewegungsmangel und Depressionen sorgt dafür, dass er immer weiter zunimmt – bis zu dem schicksalhaften Tag, der alles ändert.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

2018 hat der damals 240 kg schwere Blake ein einschneidendes Erlebnis: „Ich lief mit meiner damaligen Freundin – die glücklicherweise Krankenschwester war – die Straße entlang und konnte plötzlich nicht mehr atmen“, erinnert sich Blake.

„Als ich wieder zu mir kam, war ich in einem Krankenwagen. Ich bin an einem Herzinfarkt gestorben und sie haben mich zurückgeholt. Ich wurde auf dem Weg ins Krankenhaus im Krankenwagen wiederbelebt und das war ein heftiger Weckruf für mich.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

Blake ist dem Tod nur um Haaresbreite entronnen. Er begreift, dass er sein Leben radikal ändern muss, wenn er es behalten will. Doch er weiß, dass es nicht leicht werden wird: Durch den Sturz nach seinem Herzinfarkt hat er sich mehrere Muskeln gezerrt und kann nicht richtig gehen. Doch Blakes Entschluss steht fest: Die Pfunde müssen purzeln!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

„Sobald es wieder ging, fing ich an zu laufen“, erzählt Blake. „Ich änderte meine Ernährung und machte Sport.“ Und nicht nur ein bisschen Sport – kurze Zeit nach seiner Nahtoderfahrung stemmt Blake schwere Eisen im Fitnessstudio. Die Erfolge lassen nicht lange auf sich warten und beflügeln ihn, über sich hinauszuwachsen.  

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

„Ich informierte mich, wie der Körper funktioniert und auf Training reagiert, und formte mich wie ein Bildhauer“, so Blake. Wo noch vor Monaten das Fett schwabbelte, sprießen bald stählerne Muskeln. Aus dem über 40 Jahre alten, übergewichtigen Mann wird ein durchtrainierter Fitness-Freak.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

Unglaubliche 124 kg hat Blake durch seinen neuen Lebenswandel verloren – gut die Hälfte seines ursprünglichen Körpergewichts. Doch damit gibt sich Blake nicht zufrieden.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

Mit dem Kraftsport hat Blake seine neue Leidenschaft entdeckt. Bald schon will er an seinem ersten Bodybuilder-Wettbewerb teilnehmen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

Seine lebensrettende Verwandlung dokumentiert Blake auf seinem Instagram-Profil. Dort nennt er sich stolz „Silverback Viking“ (auf Deutsch: Silberrücken-Wikinger). Den Titel hat er sich verdient, denn schließlich hat er sich wie ein Wikinger tapfer ins Leben zurückgekämpft.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Gauthier (@thesilverbackviking)

Blake hat eine zweite Chance bekommen und sie genutzt. Seinem alten Ich weint der frischgebackene Bodybuilder jedenfalls keine Träne nach. Blakes radikale Verwandlung zeigt, dass es nie zu spät ist, einen Neuanfang zu wagen.

Weitere inspirierende Geschichten und Bilder von Menschen, die ihr Leben um 180 Grad gewandelt haben, gibt es hier:

Quellen: boredpanda, instagram

Vorschaubild: ©Instagram/thesilverbackviking

Kommentare

Auch interessant