Veröffentlicht inKuriositäten

Die 69-jährige Frau sieht großartig aus – aber als herauskommt, warum, erntet sie nur Verachtung.

Wie alt würde man Carolyn Hartz wohl schätzen, wenn man sie zum ersten Mal sieht?

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ganz sicher nicht auf ihr tatsächliches Alter – die stolze Großmutter und selbständige Unternehmerin ist 69 Jahre alt!

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie sie es schafft, so jung auszusehen und so fit zu bleiben, erklärt Carolyn ganz einfach: Sie habe seit 28 Jahren keinen raffinierten Zucker mehr zu sich genommen, so die rüstige Rentnerin.

Als vor fast drei Jahrzehnten bei ihr die Zuckerkrankheit Diabetes in einem Vorstadium festgestellt wurde, strich Carolyn den Zucker rigoros von ihrem Speiseplan. Sie treibt täglich Sport und schläft 8 Stunden pro Nacht – mehr braucht es ihr zufolge nicht, um sich ein strahlendes Aussehen zu erhalten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Als die Gründerin von „SweetLife“, einem Handel mit dem künstlichem Zuckerersatzstoff Xylitol, jedoch die Bikinifotos auf Social Media Kanälen veröffentlichte, schlug ihr neben Bewunderung auch deutliche Kritik entgegen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Viele Leser halten ihr simples Rezept der ewigen Jugend für Humbug und vermuten, dass sie sich mehreren Schönheitsoperationen unterzogen hat. Die Tatsache, dass jemand, der vom Verkauf eines Zuckerersatzes lebt, das eigene gute Aussehen auf ein zuckerfreies Leben zurückführt, sorgt ebenfalls für skeptisches Stirnrunzeln.

Carolyn gibt zu, dass sie sich einige „kleinere“ Schönheitsoperationen geleistet hat.

Wer weiß, vielleicht altert sie einfach sehr gut. Vielleicht hilft sie aber auch mehr nach, als sie zugeben möchte.