Veröffentlicht inKuriositäten

12 verrückte Gesetze aus aller Welt

Auch wenn die meisten dieser 12 Gesetze aus mehr oder weniger guten Gründen erlassen wurden, scheinen viele von außen betrachtet sehr skurril und verrückt zu sein.

© Pixabay/BernardoUPloud

Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Was haben Sandburgen, Stöckelschuhe und schlafende Esel in Badewannen gemein? Antwort: Es gibt Orte, an denen sie ausdrücklich verboten sind. Wo man auch hinschaut, überall auf der Welt scheint es völlig verrückte Regeln, Vorschriften und Gesetze zu geben.

Das beweist auch die folgende Auswahl der 12 lustigsten Gesetze der Welt, die für Ausländer oder selbst Bürger aus anderen Landesteilen nur skurril wirken. Darunter befindet sich sogar ein Verbot aus der deutschen Straßenverkehrs-Ordnung, das wahrscheinlich nicht jedem bekannt ist.

1. Nur Speedos, bitte

In Frankreich dürfen Männer im Schwimmbad keine weite Badehose tragen. Erlaubt sind in öffentlichen Schwimmbädern aus Hygienegründen nur enge, körperbetonte Badehosen. Wer in luftiger Badebekleidung schwimmen möchte, muss schon ans Meer gehen

Ein Mann schwimmt in einem Pool.
Badehose verboten! Das sind die verrücktesten Gesetze der Welt. Foto: Pixabay/BernardoUPloud

2. Zukunft ist tabu

In der US-amerikanischen Stadt Baltimore ist Wahrsagerei gegen Geld verboten. Wer dagegen verstößt, muss 500 Dollar Strafe zahlen oder ein Jahr ins Gefängnis.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Ungestörter schönster Tag

Im australischen Bundesstaat Südaustralien muss man tief ins Portmonee greifen, wenn man willentlich eine Hochzeitszeremonie stört. Dann blühen einem 10.000 australische Dollar Strafe oder eine Gefängnisstrafe bis zu zwei Jahren.

Hochzeitspaar am Strand
©Pixabay/adamkontor Foto: ©Pixabay/adamkontor

4. Nicht zu tief ins Glas schauen

In La Paz, der Hauptstadt Boliviens, dürfen frisch verheiratete Frauen in öffentlichen Lokalen nicht mehr als ein Glas Wein trinken. Das soll Flirts mit anderen Männern verhindern. Erwischen Ehemänner ihre Frauen betrunken in der Öffentlichkeit, gilt das als Scheidungsgrund.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Wertvolle Steinhaufen

Es ist an einigen historischen Orten in Griechenland verboten, Stöckelschuhe zu tragen, weil sie antike Gebäude und Monumente beschädigen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Immerhin darf man hier weite Badehosen tragen

An einigen Stränden in Spanien darf man keine großen Sandburgen bauen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Wer möchte das schon?

Auch wenn man sich fragt, wie jemand auf diese Idee kommen könnte: In Südafrika ist es verboten, mit Bären zu ringen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. Das geht an alle Touris

Buddha ist in Sri Lanka heilig, weshalb es als anstößig gilt, einer Buddha-Statue den Rücken zuzukehren. Wer ein Selfie vor einer solchen Statue macht, begeht also eine Straftat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Kein Zebrastreifen für Geflügel

In Quitman, einer Stadt im US-Bundesstaat Georgia, dürfen Hühner und ähnliche Nutztiere keine Straße überqueren. Dieses Gesetz ist sehr alt, aber noch immer gültig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Doppelt bestraft

Wer in Deutschland auf einer Autobahn mit leerem Tank stehen bleibt, muss sich nicht nur mit dieser unangenehmen Situation herumschlagen, sondern darf auch eine Strafe von bis zu 70 Euro zahlen, wenn ihn die Polizei erwischt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. Den Häufchen auf der Spur

Wer auf der italienischen Insel Capri die Hinterlassenschaften seines Hundes nicht wegräumt, muss zum Schutz des Tourismus eine hohe Geldstrafe bezahlen – was sicher verständlich ist. Ungewöhnlich scheint eher die Vorschrift, dass Hundebesitzer Blutproben ihres Hundes beim Hunderegister hinterlassen müssen, damit gesetzwidrige Häufchen per DNS-Analyse identifiziert werden können.

12. Aber duschen ist erlaubt?

Im US-Bundesstaat Arizona verstößt es gegen das Gesetz, einen Esel in einer Wanne schlafen zu lassen. Es wurde erlassen, weil ein Mann 1924 seinen Esel in einer alten Badewanne schlafen ließ und diese nach einem Dammbruch im Tal weggespült wurde. Unter großen Anstrengungen konnte der Esel gerettet werden. Das Verbot kam zustande, um eine ähnliche Situation in Zukunft zu vermeiden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von flic.kr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Andere Länder, andere Sitten! Zwar gibt es oder gab es für die meisten dieser Gesetze mehr oder weniger gute Gründe – doch ob die Regelungen in der Praxis wirklich überzeugen?

Weitere interessante Galerien finden Interessierte unter diesem Absatz:

Quelle: boredpanda

Vorschaubilder: ©Pixabay/BernardoUPloud

12 verrückte Gesetze aus aller Welt