Veröffentlicht inGruselig, Kuriositäten

Der Vergnügungspark ist zu, doch was die Kamera filmt, lässt den Nachtwächter erstarren. Was zum Teufel ist das?

Disneyland ist einer der beliebtesten Vergnügungsparks der Welt. Am Tag tummeln sich dort unzählige Besucher, aber nachts hat das menschenleere Parkgelände etwas Unheimliches – erst Recht, wenn man auf den Sicherheitskameras etwas entdeckt, was da nicht hingehört.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Aufnahmen, die 2009 auf Youtube veröffentlicht wurden, zogen Millionen Menschen in ihren Bann. Der feine Lichtschein, der sich nach und nach durch alle Abschnitte der Sicherheitskameras bewegt, ließ viele Zuschauer an einen Geist glauben. Auch der Urheber des Videos fragt sich in der Beschreibung: „Bin ich verrückt oder sieht es so aus, als ob da ein Geist durch den Park läuft?“ Bis heute kursieren viele Theorien über den „Disneyland-Geist“: Manche meinen, es ist der Geist von Walt Disney persönlich, der da seine Runden dreht. Für andere stecken hinter dem Spuk nur Lichtreflexe auf dem Monitor oder Computereffekte.

Was auch immer dahinter steckt, die Bilder des verlassenen Parks bei Nacht können einen auch so gehörig das Gruseln lehren.