Veröffentlicht inBildergalerien, Emotionales

Fotograf lebt 8 Monate unter Junkies und macht bewegende Bilder

Einen aufwühlenden Einblick in das Leben von Drogensüchtigen enthüllt der Fotograf David Tesinsky.

© fotomaximum - stock.adobe.com

Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Was Drogen anrichten und wie sie Menschen zerstören: Das möchte der Tscheche David Tesinsky mit seinen Bildern vor Augen führen. Seine ehrlichen Aufnahmen geben einen ungeschönten Einblick in das Leben von Suchtkranken und brechen Vorurteile auf.

David kennt keine Berührungsängste. Für die intimen Fotos geht der ambitionierte Fotograf an seine Grenzen – für ein Fotoprojekt begleitete er 8 Monate Drogenabhängige in Prag. Neben schönen Augenblicken öffnen die Bilder aber auch ein Fenster zu einer Welt voller Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit:

1. Drogen in Prag

Die Geschichten von Drogenabhängigen in Prag sind über 8 Monate von 2011 bis 2012 entstanden. Ich glaube, das war mein erstes richtiges Fotoprojekt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Ein letztes Bild

„Das Lied ‚Runaway Train‚ hatte mich an diese Bildserie erinnert, die ich auf Vancouver Island während des COVID-Lockdowns im Jahr 2019 gemacht habe. Erst später erfuhr ich, dass diese Dame im Alter von 21 Jahren an einer Überdosis Fentanyl gestorben war.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Kalte Nacht

„Der Winter in einem von Drogenabhängigen besetzten Haus in Prag.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. In einer Arena

„Kanada hat eine Hockey-Arena in eine Unterkunft für Suchtkranke umgewandelt. Kanada behandelt sie jetzt während Covid-19 gut.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Auf der Straße

„Als ich zwanzig Jahre alt war, entschied ich mich, Zeit mit Meth- und Heroinabhängigen in den Straßen von Prag zu verbringen. Nun, nicht die schönste Zeit, aber es war definitiv eine wichtige Erfahrung.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Eine unsichtbare Fessel

„Es liegt nicht an ihnen, sondern an der Sucht in ihnen. Heroin-/Methsüchtige in Victoria, Kanada.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Schweifender Blick

Keine Hoffnung, keine Zukunft. Eine Kanadierin aus Victoria, der Hauptstadt der Provinz British Columbia.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. Der goldene Schuss

Ein Heroin-Abhängiger in der tschechischen Hauptstadt Prag, den David begleitet hat. Ein düsteres Leben mit nur kurzen Momenten des Glücks.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Vergangene Zeiten

Dieses bewegende Gedicht widmet David den vielen Suchtkranken, denen er in Prag begegnet ist:

„Verloren in der Kälte / Du warst immer verloren in der Dunkelheit / Ich erinnere mich an dich, wie du einmal warst / Langsam ertrunken / Ihr wart Engel / So viel mehr als alles andere / Ein letztes Mal festhalten, dann leise entschwinden / Ich öffne meine Augen / Aber ich sehe nie etwas.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Gefangen

„Wenn man sich in seiner Sucht gefangen fühlt. Ich habe 8 Monate lang die Subkultur der Drogenabhängigen in Prag dokumentiert.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Davids Bilder gehen wirklich unter die Haut. Man kann nur hoffen, dass es vielleicht der ein oder andere geschafft hat, aus dem Teufelskreis seiner Sucht auszubrechen.

Wenn du oder jemand, den du kennst, an einer Sucht leidet, scheue nicht davor zurück, dir Hilfe zu suchen! Neben regionalen Beratungsangeboten kann die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (https://www.dhs.de) eine erste Anlaufstelle sein. Die nationale Hotline für Suchtfragen (0800 8 77 87 83) bietet ebenfalls anonyme Unterstützung. Bei akuten Notfällen wähle den Notruf (112) oder suche die örtliche Notaufnahme auf.

Quelle: boredpanda
Vorschaubilder: ©Instagram/tesinskydavid ©Instagram/tesinskydavid ©fotomaximum – stock.adobe.com

Fotograf lebt 8 Monate unter Junkies und macht bewegende BilderFotograf lebt 8 Monate unter Junkies und macht bewegende BilderFotograf lebt 8 Monate unter Junkies und macht bewegende Bilder