Folge Uns Auf

Kuriositäten

12 Filmstars, die bereit sind, für eine Rolle alles zu tun

Wer noch nie vor einer Kamera stehen oder schauspielern musste, hat vielleicht den Eindruck, Filmstars würden nur ihren Text auswendig lernen und den Rest erledige ihr Talent. Doch weit gefehlt!


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Die folgenden Beispiele zeigen, was Schauspieler für ihre Rollen in der Vorbereitung und während des Drehs alles über sich ergehen lassen mussten. Sei es hartes Training, Gefängnisaufenthalte oder Fressorgien – diese Filmstars schreckten vor nichts zurück:

1. Halle Berry

Halle  Berry  2

Für den Film Jungle Fever duschte und rasierte sich Halle zwei Wochen lang nicht. Sie gestand, dass ihre Achselhaare so lang gewesen seien, dass man sie zu einem Zopf habe flechten können. Natürlich hatte das auch keinen positiven Effekt auf ihren Körpergeruch. Obwohl kein Kollege etwas sagte, schien doch jeder genügend Abstand zu ihr zu halten.

2. Natalie Portman

Natalie Portman I

Natalie Portman wirkt normalerweise eher zierlich, doch für den Film Thor: Love and Thunder war das nicht optimal. Deshalb begann die Schauspielerin einige Monate vor Beginn der Dreharbeiten mit intensivem Krafttraining in einem Fitnessstudio. Joggen und Yoga waren schon immer ihre Lieblingssportarten gewesen. Die Schauspielerin wollte eigentlich nie muskulös sein, aber sie beschloss, für diese Rolle ihre Gewohnheiten zu ändern.

3. Brad Pitt

Brad Pitt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:)

Um im Kriegsfilm Herz aus Stahl einen Offizier spielen zu können, musste Pitt ein strenges Training absolvieren. Die gesamte Besetzung des Films musste daran teilnehmen. Obwohl Pitt älter war als die anderen Schauspieler, machte er zu hundert Prozent alles mit:

„Es war darauf ausgelegt, uns zu zermürben, uns kalt und erschöpft zu halten. Wir sollten kaltes Essen zu uns nehmen, unglücklich und durchnässt sein. Und wenn wir uns nicht zusammenrissen, gab es dafür körperlich anstrengende Strafen. Wir standen um 5 Uhr morgens auf und hielten stündlich Nachtwache.“

4. Bradley Cooper

Belaj Bluaj Okuloj de Bradley Cooper

Bradley Cooper musste für den Film American Sniper ordentlich zunehmen. Darunter litt der Schauspieler wirklich: „Es war ein echter Schock für meinen Körper. Wenn man Pizza und Kuchen isst, ist das eine Sache. Wenn man aber täglich 6.000 Kalorien zu sich nimmt, wird es schnell langweilig.“ Sein persönlicher Koch bereitete ihm täglich fünf Mahlzeiten zu. Außerdem musste er zwischendurch Energieriegel zu sich nehmen.

5. Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis

In Vorbereitung auf seine Sträflingsrolle im Drama Im Namen des Vaters verbrachte der Schauspieler drei Tage in einem echten Gefängnis. „Ich hatte das Bedürfnis, das zu tun“, sagte er. Als er im Gefängnis war, konnte er nachts nicht schlafen, weil alle zehn Minuten jemand kam und mit Blechbechern an die Tür klopfte. Das war aber noch nicht alles. Am Ende dieser drei Tage verhörten ihn die Polizisten neun Stunden lang ohne Unterbrechung.

6. Tom Hiddleston

Tom Hiddleston

In der Fernsehserie The Night Manager leitet Tom Hiddlestons Figur ein Hotel. Um sich auf die Rolle vorzubereiten, verbrachte der Schauspieler eine Nacht damit, ein echtes Hotel der gehobenen Klasse zu führen. „So eine Arbeit ist nur augenscheinlich glamourös. Im Ballsaal im Untergeschoss fand eine Hochzeit statt, im ersten Stock beschwerten sich Leute über die Musik. Der echte Direktor für die Nacht und ich mussten beide Parteien bei Laune halten“, erinnert er sich.

Die Serie wurde in einem echten Hotel gedreht. Der Schauspieler wurde manchmal für einen echten Hotelmanager gehalten. Einige Hotelgäste verlangten sogar ihre Zimmerschlüssel von ihm und er kam ihnen gerne entgegen.

7. Anne Hathaway

Anne Hathaway 02

In der Miniserie WeCrashed verkörperte Hathaway eine reale Person: die Geschäftsfrau Rebekah Neumann. Dem Drehbuch zufolge war ihre Figur Veganerin und aß nur rohe oder bei sehr niedrigen Temperaturen erhitzte Lebensmittel. Außerdem machte sie Yoga.

Um sich in die Figur hineinzuversetzen, beschloss die Schauspielerin, Rebekahs Lebensstil nachzuahmen. Sie ernährte sich vegan und nahm jeden Tag an Yogakursen teil. Die Schauspielerin versetzte sich so tief in die Rolle hinein, dass sie anfing zu glauben, wirklich eine Veganerin zu sein. Drei Wochen nach Abschluss der Dreharbeiten packte sie jedoch wieder die Lust auf Fleisch in Form eines Hamburgers.

8. Amanda Brugel

In der Fernsehserie The Handmaid’s Tale spielte Amanda Brugel die Rolle der Rita. Die Schauspielerin musste sich auf ihre Mimik verlassen und ihren Gang ändern. Dazu steckte sie Steine in ihren linken Schuh. Womöglich half ihr das, den verborgenen Schmerz ihrer Figur zu vermitteln.

9. Jessica Chastain

Jessica Chastain hatte noch nie vor der Kamera gesungen, doch genau das war für ihre Rolle in The Eyes of Tammy Faye notwendig: „Das ist ein echter Albtraum für eine schüchterne Person, aber ich musste es tun“, gestand die Schauspielerin. Sie lernte einunddreißig Lieder, die von Tammy Faye gesungen wurden.

Außerdem ließ sich Jessica von Maskenbildnern das Gesicht mit Filzstiften bemalen, weil Tammy Fayes Augen und Augenbrauen permanent geschminkt waren. Ein normaler Eyeliner und ein Lippenstift hätten nicht ausgereicht, um den gleichen Effekt zu erzielen.

10. Alexander Skarsgård

Alexander Skarsgard

Um einen Körper wie Tarzan zu bekommen, musste der Schauspieler viel trainieren und eine spezielle Diät einhalten. Sie bestand aus zwei Phasen. In den ersten drei Monaten musste Alexander 7.000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen. Er aß dabei wohl hauptsächlich Fleisch und Kartoffeln.

Die zweite Phase der Diät war strenger und enthielt keine einfachen Kohlenhydrate. Der Schauspieler musste sechs kleine Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Und das machte ihn verrückt. „Ich bin herumgelaufen, habe ständig auf die Uhr geschaut und mich gefragt, wann es die nächste Mahlzeit gibt. Das war der Höhepunkt meines Tages“, verriet er.

11. Renée Zellweger

Renee Zellweger smoking 5

Renée Zellweger musste sich gründlich auf die Rolle der Sängerin Judy Garland vorbereiten. Ein Jahr lang nahm sie Gesangsunterricht, um für den Film Judy genau wie sie singen zu können.

Weil Judy Garland eine leichte Krümmung der Wirbelsäule hatte, die sie bei ihren Auftritten störte, tat die Schauspielerin vor bestimmten Szenen etwas Seltsames: Sie versuchte, ein Klavier zu bewegen, um Gelenkschmerzen zu bekommen, damit sie in die richtige Stimmung kam.

12. Matthew McConaughey

Matthew McConaughey and Scott Rice host conversation with film director and screenwriter Jeff Nichols.

McConaughey hat normalerweise eine schlanke Figur, aber für den Film Gold – Gier hat eine neue Farbe musste er sich einige Kilo anfuttern. Die Filmemacher wollten ihn eigentlich in einen speziellen Fettanzug stecken, aber Matthew meinte, dass das nicht nötig sei.

„Ich habe 6 Monate lang gegessen und getrunken, was ich wollte, ohne an die Folgen zu denken“, sagte der Schauspieler. Seine Lieblingsspeise waren Cheeseburger, die er in Fastfood-Restaurants kaufte oder selbst zu Hause zubereitete. Natürlich nahm er ziemlich schnell zu. Der Schauspieler meinte nachher, dass es nicht leicht gewesen sei, sich wieder auf eine gesunde Ernährung umzustellen.

Die Praxis zeigt also, dass es in Film und Fernsehen nicht ausschließlich auf Talent ankommt, sondern auch auf eine gewisse Leidensfähigkeit. Wer von Schauspielern und Filmstars nicht genug bekommen kann, findet hier noch weitere spannende Artikel:

Quelle: brightside
Vorschaubild: ©Flickr/JohnMathewSmith&www.celebrity-photos.com

12 Filmstars, die bereit sind, für eine Rolle alles zu tun12 Filmstars, die bereit sind, für eine Rolle alles zu tun