Folge Uns Auf

Kuriositäten

Giuliano Stroe: Der ‘stärkste Junge der Welt’ heute

Er hatte keine normale Kindheit: Während andere Kinder mit Bauklötzen spielten, stemmte Giuliano Stroe schon im zarten Alter von 4 Jahren schwere Gewichte. 13 Jahre später hat „stärkste Junge der Welt“ die Liebe zum Sport noch immer nicht verloren.


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Vom Kleinkind zum Kraftpaket

Von seiner frühsten Kindheit an schien der Weg von Giuliano Stroe vorgezeichnet zu sein. Noch bevor der Junge aus Icoana, Rumänien, richtig laufen konnte, hatte Papa Lulian bereits einen straffen Trainingsplan für ihn ausgearbeitet. So kam es, dass Giuliano bereits Liegestützen machte, während seine Altersgenossen noch am Daumen nuckelten.

Mit fünf Jahren fand Giuliano den Weg ins Rampenlicht: Vor johlendem Fernsehpublikum absolvierte der kleine Athlet einen 10-Meter-Handlauf mit einem Medizinball zwischen den Beinen. Dieses Kunststück brachte ihm den ersten Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde ein – und den Titel des „stärksten Jungen der Welt“.

Das Jugendamt wird eingeschaltet

Auf den Handlauf im Fernsehen folgten weitere athletische und akrobatische Kunststücke. Liegestütze im 90-Grad-Winkel und ähnliche Übungen, die selbst für trainierte Erwachsene kaum zu schaffen sind, meisterte das kleine Kraftpaket im Schlaf.

Zusammen mit seinem Bruder Claudiu wurde Giuliano von seinem Vater, der selbst Boxer war, täglich gedrillt. So dauerte es nicht lange, bis die Stroes eine Anzeige am Hals hatten und Besuch vom rumänischen Jugendamt bekamen.

Doch als nach mehreren Gutachten und Untersuchungen festgestellt wurde, dass die Kinder kerngesund waren, wurde das Verfahren schließlich eingestellt. „Kritiker behaupten, dass die Jungs nicht richtig aufwachsen würden, aber dafür gibt es keine Beweise“, ist Vater Lulian überzeugt. „Harte Arbeit und körperliche Ertüchtigung sind immer gut.“

Der „stärkste Junge der Welt“ heute

Auch wenn die Klage gegen die Stroes fallengelassen wurde, blieben Bedenken: War ein derart hartes Training nicht schädlich für die kindliche Entwicklung? 13 Jahre nachdem der kleine Giuliano seine ersten Hanteln hob, hat sich diese Befürchtung anscheinend nicht bestätigt.

Auch heute noch ist der inzwischen 17-jährige Giuliano ein Fitness-Freak. Die Stroe-Brüder treten ganz in die Fußstapfen ihres Vaters und haben das Boxen für sich entdeckt. Zusammen will die Familie einen eigenen Boxverein gründen.

„Sie haben ein natürliches Talent dafür, nichts ist gezwungen“, versichert Mama Ileana. Und tatsächlich scheinen die Brüder ihre Berufung gefunden zu haben. Doch ob das über die Jahre auch so bleiben wird? Das kann nur die Zeit zeigen.

Weitere kuriose und emotionale Geschichten mitten aus dem Leben findest du hier:

Quellen: ladbible, tag24
Vorschaubild: ©Facebook/Giuliano Stroe

Giuliano Stroe: Der \'stärkste Junge der Welt\' heuteGiuliano Stroe: Der \'stärkste Junge der Welt\' heute