Veröffentlicht inFamilie, Humor

Hochzeits-Desaster, die alles in den Schatten stellen

Jede Familie hat ihre Hochzeitsgeschichten, aber von diesen kompletten Hochzeits-Desastern werden noch zukünftige Generationen sprechen. Hier ging wirklich einiges schief

© Pixabay/geraldfriedrich2

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Eine Hochzeit ohne Drama – gibt es das überhaupt? Aber trotz aller Pannen und Fettnäpfchen erinnern sich die meisten Menschen gerne an ihren Hochzeitstag zurück – es sei denn, sie haben Hochzeits-Fails wie die folgenden erlebt.

Der Klassiker der Hochzeitsdramen ist es, wenn jemand zu viel trinkt und plötzlich lange schwelende Konflikte eskalieren. Oder es kommen plötzlich alte Geschichten hoch, die man eigentlich schon vergessen wähnte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf dem Umfrageportal Quora haben 10 Leute ihre schlimmsten Hochzeits-Fails geteilt, die einen kurz an der Menschheit zweifeln lassen:

1. Wie die Aasgeier

„Es war die Hochzeit meiner Cousine. Alles war sehr teuer und elegant, ihre Eltern sind sehr wohlhabend. Auch die Eltern des Bräutigams sind reich. Man reiste für das ganze Wochenende an. Die Familie des Bräutigams brachte Tupperdosen mit und sackte jeden Krümel des übriggebliebenen Essens ein, nahm alle Blumengestecke mit (auch die aus dem Badezimmer der Braut) und klaute sogar die Fernseher aus den Hotelräumen. Mein Onkel musste horrende Summen Schadenersatz bezahlen. Meine Cousine war stinksauer, und als ihr frisch Angetrauter seine Familie in Schutz nahm, annullierte sie die Ehe.“

2. Zum Totlachen

„Der Bräutigam war schon einmal verlobt gewesen und hatte die seinerzeit geplante Hochzeit nur wenige Tage vorher abgesagt. Das war die richtige Entscheidung, aber natürlich blieb es eine schmerzliche Erinnerung, über die man nicht gerne sprach.

Als er Jahre später erneut heiraten wollte, war sein Bruder der Trauzeuge. Der Bruder fing an, ihn in seiner Rede mit der gescheiterten Verlobung und der abgesagten Hochzeit aufzuziehen. Nichts davon war witzig, es war alles nur gemein. Die Gäste sahen einander peinlich berührt an. Das frisch getraute Paar starrte die ganze Zeit zu Boden und versuchte, unbehaglich zu lachen.“

3. Unverschämtheit

Bei meiner Hochzeit fing mein Schwiegervater seine Rede an, indem er sagte, er sei überrascht, dass ich nicht schwanger sei. Es war kein Witz, mein Mann hatte nach der Verlobung seine Eltern angerufen, um ihnen zu erzählen, dass wir heiraten würden, und sie dabei auf ‚Mithören‘ gestellt. Die erste Reaktion des Schwiegervaters war, seinem Sohn zu sagen, er müsse mich nicht heiraten, auch wenn ich schwanger sei, da gäbe es andere Möglichkeiten. Wir sind jetzt seit 18 Jahren verheiratet und immer noch glücklich kinderlos.“

4. Kein Verlust

„Der frisch getraute und schon angetrunkene Ehemann sagte zu seinen Freunden, dass seine Braut jetzt besser ihren ’sich rapide verbreiternden Hintern‘ unter Kontrolle kriegen solle. Der Vater der Braut stand direkt neben ihm und verlangte, dass er seine Tochter gefälligst mit Respekt zu behandeln habe. Der Ehemann sagte, die Braut sei jetzt ’sein Eigentum‘ und er könne mit ihr reden, wie es ihm gefiel. Sein Schwiegervater warf ihn über die Tische und prügelte ihn krankenhausreif. Die Ehe hielt nur ein paar Wochen.“

5. Narzissten-Alarm

„Meine Eltern ruinierten unseren ersten Tanz. Es war das allererste Mal, dass mein sehr schüchterner Mann bereit war, mit mir zu tanzen. Und dann kamen meine Eltern und drängten sich zu uns auf die Tanzfläche, besonders meine Mutter, denn es musste ja alles immer um sie gehen. Sie trug auch ein weißes Kleid und Blumen im Haar, genau wie ich.“

Ein Hochzeitspaar sitzt mit Freunden am Tisch und gibt sich hinter dem Rücken die Hand.
Diese Hochzeits-Fails sind zum Fremdschämen. Foto: Pixabay/geraldfriedrich2

6. Die ungebetenen Gäste

„Als mein jüngerer Bruder heiratete, hatte das Paar in den Einladungen klipp und klar gesagt, dass kleine Kinder bitte nicht zur Feier mitgenommen werden sollten. Außerdem sollte der besseren Planung wegen unbedingt eine Zusage erfolgen, wenn man dabei sein wollte.

Und was passierte?

Eine Verwandte tauchte mit ihren fünf Kindern und dem Freund der Ältesten auf. Ohne Zusage und ohne Vorwarnung. In normaler Alltagskleidung. Sie hatten kein Geschenk dabei. Sie gingen nicht mit zur Trauung. Niemand war begeistert, aber alle blieben höflich. Die Verwandte erklärte, dass die Regeln ja wohl nur für Freunde und nicht für die Familie gelten würden. Dann wollten alle sieben gratis essen und trinken. Die Mutter der Braut machte ihr eine klare Ansage und seitdem wurde dieser Teil der Familie nicht mehr gesehen.“

7. Nicht lustig

„Der Bruder der Braut dachte, es sei wahnsinnig witzig, den Bräutigam in einer Rede mit dessen früherem Drogenproblem aufzuziehen. Die Drogen waren eine lange vergangene Sache aus der Jugend des Bräutigams. Inzwischen war er längst ein verantwortungsvoller Erwachsener mit einem festen Job. Der Schwager erzählte seine Witzchen darüber vor den Eltern des Bräutigams, dessen neuen Schwiegereltern und einigen eingeladenen Vorgesetzten und Kollegen. Das ist jetzt 15 Jahre her, der Bräutigam hat seitdem kein Wort mehr mit seinem Schwager gesprochen.“

8. Das wird jetzt ein bisschen peinlich

„Ich ging als die Begleitung meiner Mitbewohnerin zu einer Hochzeit. Jedenfalls dachte ich das. Wie sich herausstellte, war sie gar nicht eingeladen, denn sie hatte einmal eine Affäre mit dem Bräutigam und ihn mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Reddit.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Das geht sie nichts an

„Als die Braut am Eingang ein Dokument unterzeichnen wollte, sagte die Standesbeamtin: ‚Das ist das letzte Mal, dass Sie diesen Nachnamen benutzen werden.‘ Die Braut sagte sehr freundlich: ‚Nein, ich behalte meinen Nachnamen.‘ Die Beamtin sah sehr pikiert aus. Direkt nach der Trauung verkündete sie, sichtlich mit voller Absicht: ‚Jetzt sind Sie Mr. und Mrs. (Name des Bräutigams).‘ Man konnte der Braut ihre Wut deutlich ansehen. Sie sagte nichts zu dieser Dreistigkeit, aber es war deutlich.“

10. Ein denkwürdiges Fest

„Ich arbeitete als Kellnerin bei einem Catering-Service. Nachdem das Hochzeitsessen abgeräumt war, brachten wir den Champagner hervor und machten damit unsere Runden.

Genau dann sprang plötzlich die Braut über den Tisch und fing an, ihre Brautjungfer zu verprügeln. Faustschläge, ausgerissene Haare, Flüche, fliegende Teller, umstürzende Tische, es war alles dabei. Als die Familien dazwischengehen wollten, eskalierte das Ganze in eine Riesenschlägerei.

Der Hotelmanager brachte alle Angestellten in Sicherheit und rief die Polizei. Die Polizei kam, sah und forderte Verstärkung an. Wir sahen, wie die Braut in Handschellen in ein Polizeiauto geschleppt wurde, die Brautjungfer wurde mit dem Krankenwagen weggebracht.

Was war passiert? Die Mutter der Braut hatte den Bräutigam und die Brautjungfer in der Toilette beim Vögeln ertappt. Sie hielt es für eine gute Idee, diese Information während des Champagnerempfangs mit der Braut zu teilen.“

Eine emotionale Braut weint auf ihrer Hochzeit.
Diese Hochzeits-Fails toppen wirklich alles. Foto: nastasenko – stock.adobe.com

Potzblitz, das sind wirklich Hochzeiten, auf den nicht nur getanzt wird. Da fliegen auch mal ein paar Möbelstücke durch den Raum – oder gleich jemand aus dem Fenster.

Quelle: boredpanda
Vorschaubild: ©Facebook/Independent.ie

Hochzeits-Desaster, die alles in den Schatten stellen