Lustige Hunde, die wirklich gerne Verstecken spielen

Hunde lieben es, sich vor ihren Menschen zu verstecken. Manche von ihnen sind darin auch wirkliche Künstler, nach denen man dann stundenlang sucht, während die treuen Vierbeiner sich in ihrem Versteck wahrscheinlich köstlich amüsieren.


Die besten Tiergeschichten gibt es hier zu sehen! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Andere Kandidaten dagegen halten sich selbst bestimmt für Versteck-Experten, aber von außen betrachtet könnte man anderer Meinung sein. Aber diese lustigen Hunde haben eine solche Freude daran, Verstecken zu spielen, dass man es nicht übers Herz bringt, ihre Illusion zu zerstören.

Die folgenden Hunde sind bis zur Unauffindbarkeit verborgen, perfekt versteckt, schlicht vom Erdboden verschluckt, und haben allesamt eine vielversprechende Karriere als Meisterspion vor sich. 

Jedenfalls glauben sie das.

1. Hat jemand den Hund gesehen?

Der gute alte Setz-dich-unter-die-Decke-Trick.

2. Im Gebüsch verborgen

„Ich suche sie seit Stunden, aber ich kann sie einfach nicht finden ...“

3. Vom Erdboden verschluckt

Hinter dem Vorhang zu sitzen, ist ein klassisches Versteck. Vielleicht reicht es ja, nur den Kopf hineinzustecken.

4. Setzkasten mit Vierbeiner

Suchbild mit Hund. Wenn er ganz stillhält, wird niemand ihn finden.

5. Verschwinde in der Menge

Er hat sich unter Gleichgesinnte begeben und verschmilzt nahtlos mit seiner Umgebung.

6. Eben noch da, jetzt schon fort

Auch hier funktioniert das Verschwinden in der Botanik nahezu nahtlos.

7. Hund oder Stein?

Na gut, dieser Hund ist wirklich kaum zu sehen. Die Runde geht an ihn.

8. Ihm geht's gut

Wer seinen Hund sucht, der sollte immer erst im nächsten Laubhaufen nachsehen.

9. Undercover

Jetzt bloß nicht mit Anlauf aufs Bett werfen. Verstecken zu spielen funktioniert auch im Schlafzimmer.

10. Im Gestrüpp versteckt

Wo kein Laubhaufen ist, da findet sich manchmal auch ein umgestürzter Baum.

11. Er lugt nur knapp hervor

Wer den Hund sucht, der könnte hinter dem sonnengelben Sessel fündig werden. Vielleicht.

12. Den Kopf unter dem Vorhang

Entweder versucht er, Verstecken zu spielen, oder er wollte heute einfach nicht aufstehen.

13. Er wird sie nicht verraten

„Ich weiß auch nicht, wo meine Schwester ist. Habe sie nicht gesehen.“

14. Er braucht seinen Schönheitsschlaf

Es ist ganz einfach: Solange er dich nicht sieht, kannst du ihn auch nicht sehen.

15. Der Doppel-Hund

Das nächste Level des Hunde-Versteckspiels: Man verstecke sich einfach unter einem anderen Hund.

Diese lustigen Hunde glauben wirklich, exzellente Verstecke gefunden zu haben. Das trifft sich gut, denn so kann man eine Weile so tun, als würde man verwirrt nach ihnen suchen. Man will sie schließlich nicht enttäuschen – und wo sonst sollte man auch so lustige Hundefotos herbekommen?

Vorschaubilder: ©Facebook/Michelle Mabarak Steiner ©Facebook/Melanie Loyley

Kommentare

Auch interessant