Veröffentlicht inHumor, Lustig

Lustige Sprüche von James Breakwells schlauen Kindern

James Breakwell sammelt die lustigen Sprüche seiner schlauen Kinder auf dem Twitter-Account XplodingUnicorn

u00a9

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Alle Eltern wissen, dass Kindermund Wahrheit kundtut. Schlaue Kinder sagen einfach ohne Filter alles, was ihnen in den Sinn kommt, und meistens belegen sie dabei auch erstaunlich gute Einblicke in die Welt um sie herum.



Manche Kinder sind allerdings nicht nur nicht auf den Mund gefallen, sondern haben auch eine Sicht auf die Dinge, die den Erwachsenen die Sprache verschlägt. Die vier Töchter des Autors und Comedians James Breakwell sind dafür mit ihren lustigen Sprüchen gleichzeitig das beste Beispiel und die größte Inspirationsquelle ihres Vaters.

Auf seinem Twitter-Account XplodingUnicorn hat James die schönsten Blüten der Weisheit seiner Kinder gesammelt. Die kleinen Momentaufnahmen aus dem Leben mit diesen vier Genies gehören zum Witzigsten, was die Plattform zu bieten hat.

1. Das klingt vernünftig

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„7-Jährige: Du hast Post!
Ich: Das ist eine Rechnung. Ich schulde jemandem Geld.
7-Jährige: Nicht, wenn du sie wegwirfst.
Sie ist jetzt meine Finanzberaterin.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Das hat gesessen

„Ich: Was ist denn los?
8-Jährige: Ich muss für die Schule einen ganzen Absatz Text schreiben.
Ich: Das ist nicht so schwer. Ich schreibe ganze Bücher.
8-Jährige: Ja, aber mein Text muss gut sein.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Die Wahrheit ist nicht immer schön

„7-Jährige: Können wir Laternen aus Kürbissen schnitzen?
Ich: Dafür ist es noch zu früh. Die werden nur verschrumpeln und verwesen.
7-Jährige: Das tun die meisten Dinge, wenn man ein Messer in sie sticht.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Klare Prioritäten

„5-Jährige: Muss ich mich irgendwann verlieben?
Ich: Nein.
5-Jährige: Gut. Ich hab‘ nämlich zu tun.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Das ist wahr

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Ich: Wir schmücken den Weihnachtsbaum.
7-Jährige: Welche Kugeln kann ich aufhängen?
Ich: Die, die nicht zerbrechlich sind.
7-Jährige: Die sind alle zerbrechlich, wenn man sich Mühe gibt.
Ich bin gleichzeitig beeindruckt und verängstigt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Das verheißt nichts Gutes

„Ich hörte gerade, wie eines meiner Kinder zum anderen sagte: ‚Halt still, ich weiß, was ich tue.‘
Bitte entschuldigt mich, ich muss unterbrechen, was wahrscheinlich eine Amateur-Operation ist.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Ein wichtiger Unterschied

„Ich: Hör auf, mit deiner Schwester zu streiten.
9-Jährige: Ich streite mich nicht.
Ich: Was machst du dann?
9-Jährige: Ich habe recht.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. Kindermund tut Wahrheit kund

„9-Jährige: Ich BRAUCHE ein Eis.
Ich: Warum?
9-Jährige: Ein Eis braucht keinen Grund.
Recht hat sie.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Sag einfach Ja

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„5-Jährige: Papa?
Ich: Ja?
5-Jährige: Hast du in den 80ern schon gelebt?
Ich: Ja.
5-Jährige: Gab es da Drachen?“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Das Schlusswort

„9-Jährige: Ich bin fertig.
Ich: Womit?
9-Jährige (gestikuliert unbestimmt in die Gegend): Mit allem.
Ich: Ich auch.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wer solche Töchter hat, der braucht keine Philosophen oder Lebensberater mehr. Ihre Weisheiten mögen nicht immer gesetzeskonform sein, dafür garantieren sie aber immer einen Blick für das Wesentliche. Man muss nur auf sie und ihre lustigen Sprüche hören – sobald man sich von seinem Lachkrampf erholt hat.

Quelle: boredpanda

Vorschaubild: ©Facebook/We’re All Human Here