Folge Uns Auf

Emotionales

‘Jessy Bunny’: Influencerin will ‘Barbie-Puppe’ werden

Was wir in unserer Kindheit durchmachen, prägt uns fürs ganze Leben. Als Kind durfte Jessica (Künstlername: ‘Jessy Bunny’) nie mit Barbie-Puppen spielen. Jetzt will sich die 21-jährige Influencerin aus Nürnberg selber in eine Barbie verwandeln.


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


„Bei uns zu Hause war alles Weibliche böse.“

Dunkle Haare, Piercings und Dreadlocks – bevor sie zu ‘Jessy Bunny’ wurde, war Jessica ein völlig anderer Mensch. Weibliche Reize waren in ihrem sittsamen Elternhaus verpönt. Statt figurbetonter Kleidung musste sie als Jugendliche lange Hosen tragen und im Sommer das Dekolleté mit einem Schal bedecken.

„Bei uns zu Hause war alles Weibliche böse“, erinnert sich Jessica an ihre Kindheit und Jugend. Barbie-Puppen und anderes Mädchenspielzeug kamen nicht in die Tüte. Die Eltern ignorierten den Wunsch ihrer Tochter, Balletttänzerin zu werden, und meldeten sie stattdessen in einem Leichtathletik-Verein an.

@jessy.bunny.official Insta: the_real_bimboprincess ❤️💖 #foryou #fyp #plasticsurgerys #growingup #glowup ♬ Yucky Blucky Fruitcake by IAmDoechii – Yar

Aus Jessica wird ‘Jessy Bunny’

Als sie 18 wird, hat Jessica endgültig genug von dem burschikosen Look: Das Geburtstagsgeld, das sie von ihren Eltern für ihren Führerschein bekommt, investiert sie in ihre erste Brustvergrößerung – viele weitere sollten noch folgen. Jessica hat ihr Ziel klar vor Augen: Die junge Frau will nie wieder mit ihren weiblichen Reizen geizen.

„Mein Traum ist es, eine Puppe zu werden“, so Jessica. Ihre Verwandlung zu ‘Jessy Bunny’ lässt sich die Influencerin einiges kosten. Lippen aufspritzen, Brüste vergrößern und Po aufpolstern: Über 50.000 Euro hat sie bereits für Schönheitsoperationen bezahlt. Und sie ist noch lange nicht fertig.

Obwohl die dralle Nürnbergerin nach drei Brustvergrößerungen inzwischen bei Körbchengröße 75N angekommen ist und die Brustimplantate mehrere Kilo wiegen, will sie noch eine vierte Operation nachlegen. Auf ihrem TikTok-Kanal versorgt sie ihre Fangemeinde mit regelmäßigen Updates zu ihren OPs.

@jessy.bunny.official

Kleines Update zu meiner Op 🥰

♬ Originalton – Jessica Bunnington

Von der Familie verstoßen, vom Internet geliebt

Während die Influencerin im Internet eine Schar von treuen Followern um sich schart, ist ihre Familie von Jessicas schrillem Look alles andere als begeistert. „Jedes Mal, wenn ich mich bei meinem Bruder, meinen Eltern oder meinen Großeltern melde, werde ich geblockt“, erzählt sie.

Doch sie gibt nicht auf und hofft, dass die Funkstille zwischen ihr und ihrer Familie eines Tages endet. „Ich verstehe einfach nicht, warum sie sich so verhalten, nur weil ich jetzt anders aussehe“, wundert sich Jessica. „Ich habe ihnen doch damit keinen Schaden zugefügt, oder?“

Trotz aller Kritik und Rückschläge bleibt Jessica sich treu und arbeitet weiter an ihrer Verwandlung zur Barbie-Puppe. Das Geld dafür verdient sie unter anderem auf OnlyFans. Auf der Erotikplattform bietet sie zahlungswilligen Kunden nichtjugendfreie Aufnahmen von sich an.

Was hält die Zukunft für Jessy Bunny bereit? Neben weiteren Schönheits-OPs will die 21-Jährige ihr Abitur nachholen. Außerdem will Jessica endlich ihren Führerschein machen, den sie zugunsten ihrer ersten Brust-OP verschoben hat. Sie hofft, dass die Eiszeit zwischen ihrer Familie und ihr irgendwann endet, aber eins ist klar: Der dralle Internet-Star ist mit sich absolut im Reinen und wird sich für nichts und niemanden verbiegen.

Weitere Geschichten über radikale Verwandlungen und schillernde Paradiesvögel findest du hier:

Quellen: bild, klatsch-tratsch, merkur, instagram, tiktok
Vorschaubild: ©TikTok/jessy.bunny.official ©Instagram/jessy.bunny.exclusive

\'Jessy Bunny\': Influencerin will \'Barbie-Puppe\' werden\'Jessy Bunny\': Influencerin will \'Barbie-Puppe\' werden