Folge Uns Auf

Humor

Witz des Tages: Landei will Job in Großstadtkaufhaus

Ein junger Mann vom Land ist in die Hauptstadt gezogen und sucht in einem riesigen Kaufhaus, in dem wirklich alles angeboten wird, einen Job.

Der Personalbeauftragte fragt: „Haben Sie irgendwelche Erfahrungen im Verkauf?“

Der Mann antwortet: „Ja, ich war zu Hause Verkäufer.“

Das Gespräch verläuft gut, der Mann wird zu einem Probetag eingeladen. Er bekommt gesagt: „Sie arbeiten Morgen den ganzen Tag hier. Nach Feierabend sehe ich mir an, wie Sie sich angestellt haben.“

Der Probetag ist anstrengend, aber der Mann übersteht ihn. Als alles abgeschlossen ist, kommt der Personaler zu ihm und fragt: „Na, wie viele Kunden haben Sie heute bedient?“

Er antwortet: „Nur einen.“

Der Personaler ist sauer: „Wie bitte, einen? Wir sind hier nicht bei Ihnen im Dorfladen. Die Kollegen bedienen mindestens 40 am Tag. Und wie viel Umsatz hat uns Ihr Kunde gebracht?“

„Etwa 250.000 Euro.“

Jetzt ist der Personaler völlig von den Socken: „Eine Viertelmillion? Wie zum Teufel haben Sie das denn angestellt?“

©Media Partisans

„Na ja, zuerst habe ich ihm einen kleinen Angelhaken verkauft. Dann einen großen. Dafür brauchte er aber eine neue Angel. Weil er im Meer fischen gehen wollte, habe ich ihm gesagt, dass er da wohl kaum mit einem Schlauchboot hin kann. Also sind wir runter in die Bootsabteilung und ich habe ihm ein seetaugliches Sportboot verkauft. Nun hatte er dummerweise nur einen VW Polo, also sind wir zu den Autos gegangen, wo er noch einen Allrad-Pick-up samt Anhänger mitgenommen hat.“

Der Personalbeauftragte ringt nach Luft: „Da kam also ein Typ hierher, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich noch ein Boot und ein Auto angedreht? Mein Lieber, sie sind ein Genie!“

Verlegen sagt der Mann: „Na ja, eigentlich wollte er nur Tampons für seine Frau kaufen, und ich hab gesagt: ‚Meister, Ihr Wochenende ist doch sowieso gelaufen. Sie sollten Angeln gehen.‘“

Witz des Tages: Landei will Job in Großstadtkaufhaus