19-Jähriger wird bei Unfall in zwei Hälften geteilt

ACHTUNG: Dieser Artikel enthält Bilder, die auf manche Menschen verstörend wirken können!

Der 19-jährige Bauarbeiter Loren Schauers arbeitet im November 2019 mit seinen Kollegen auf einer Brücke im US-Bundesstaat Montana, als er von rücksichtslosen Autofahrern mit seinem Gabelstapler an den Rand der Brücke gedrängt wird und schließlich mit dem tonnenschweren Fahrzeug 15 Meter in die Tiefe zu stürzen droht.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Der Teenager versucht noch, von dem bereits fallenden Gabelstapler abzuspringen, verheddert sich jedoch mit dem Fuß in dessen Sicherheitsgurt und wird von dem Fahrzeug den Abhang hinabgezogen.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Loren Schauers (@loren.schauers)

Auf dem Weg nach unten, überschlägt sich Loren mit dem Gabelstapler ganze drei Mal, bevor er schließlich aus dem Fahrzeug herausgeschleudert wird und noch vor dem fallenden Stapler auf dem Boden landet, der ihn anschließend überrollt und den Körper des 19-Jährigen an der Taille durchtrennt.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte können bei ihrem Eintreffen nicht fassen, dass der 19-Jährige trotz seiner schwerwiegenden Verletzungen bei vollem Bewusstsein ist. Die Bergung des Teenagers gestaltet sich schwierig, da er immer noch unter dem tonnenschweren Gabelstapler eingeklemmt ist. Dennoch ist Loren die ganze Zeit über ansprechbar. 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Loren Schauers (@loren.schauers)

Im Krankenhaus angekommen, kümmert sich sofort ein Team von Ärzten um den Schwerverletzten, doch die Mediziner haben wenig Hoffnung, das Leben des 19-Jährigen noch retten zu können. Mit einer sofortigen Amputation aller Extremitäten unterhalb von Lorens Taille gelingt es den Ärzten, den Zustand des jungen Mannes erst einmal zu stabilisieren. Dennoch ist ihnen bewusst, dass ein Überleben bei solch schweren Verletzungen an ein Wunder grenzen würde.

Schließlich kommen Lorens Angehörige und Freunde zu ihm ins Krankenhaus, um sich von ihm zu verabschieden. Darunter auch seine große Liebe Sabia, mit der er schon eineinhalb Jahre zusammen ist und mit der er bereits gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet hatte. 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Loren Schauers (@loren.schauers)

Ein furchtbarer Moment für das junge Paar, das gerade erst im Begriff war, sich ein gemeinsames Leben aufzubauen. Freundin Sabia spricht in einem Interview über die schwere Zeit, in der sie tagtäglich um Lorens Leben bangen musste:

„Das erste Mal, als wir uns voneinander verabschiedeten, war kurz vor seiner ersten Operation, aber da er zu der Zeit intubiert wurde, konnte er uns nur schreiben und nicht mit uns sprechen.

Am Abend vor der OP schrieb er mir ‚Ich liebe Dich‘ auf ein Stück Papier, da es unser letzter gemeinsamer Abend hätte sein können. Ich habe dieses Stück Papier heute noch.“

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Loren Schauers (@loren.schauers)

Insgesamt sechs Mal muss sich das junge Paar voneinander verabschieden, da jede weitere notwendige Operation in Lorens Fall mit besonders großen Risiken verbunden ist. Doch das Wunder, an das keiner so recht glauben konnte, geschieht, und mit jedem neuen Tag, den Loren übersteht, scheint es immer weiter bergauf mit ihm zu gehen.

Dann überrascht der 19-Jährige die Mediziner noch einmal, als er das Krankenhaus bereits nach nur drei Monaten wieder verlassen kann, obwohl ihm Fachärzte zuvor einen Aufenthalt von mindestens 18 Monaten prophezeit hatten.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sabia Mistral Reiche (@sabia.mistral)

Sein heutiges Leben ist vielleicht nicht mehr wie vor dem Unfall, dennoch blickt der 19-Jährige voller Vorfreude und Optimismus in seine Zukunft. Und er hat für Menschen, die ein ähnliches Schicksal wie ihn ereilt hat, einen guten Rat:

„Den besten Rat, den ich jemandem in meiner Situation geben kann, ist, dass du dich nicht auf die Dinge fokussieren solltest, die du nun nicht mehr kannst, sondern das Leben voll auskostest, mit dem, was du hast.“

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sabia Mistral Reiche (@sabia.mistral)

Loren hat sich mittlerweile an die Umstände seines neuen Lebens gewöhnt und hat seiner Freundin Sabia, die ihn durch die schwerste Zeit seines Lebens hinweg begleitet hat, nun einen Heiratsantrag gemacht. Und sie hat „Ja“ gesagt.

Weitere interessante und bewegende Schicksale:

Vorschaubilder: ©Instagram/loren.schauers, ©Instagram/sabia.mistral

Kommentare

Auch interessant