FOLGE UNS AUF

Humor

20 Dinge, die Männer vor ihrer Beziehung nicht wussten

Wie heißt es so schön? Man lernt nie aus. Und dieser Spruch gilt eigentlich für jeden, denn die Welt wandelt sich ständig und wir müssen uns immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Sicherlich hatten die meisten von uns schon mal diesen gewissen Aha-Moment, in dem wir uns dachten: „Oh, so funktioniert das also.“


Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Auch zwischen Männlein und Weiblein kann es manchmal zu solch einem Aha-Moment kommen, wenn der eine etwas lernt oder versteht, was ihm oder ihr vorher völlig unklar war. Besonders in Langzeitbeziehungen ist das oft der Fall und die eigenen (manchmal peinlichen) Wissenslücken werden offenbart. Auch die folgenden Männer durften viele neue Dinge lernen, die sie vor der Beziehung mit ihrer Frau noch nicht wussten:

1. Slipeinlagen-Fauxpas

„Okay, ich geb’s zu. Ich wusste nicht, wie Slipeinlagen funktionieren. Ich dachte immer, sie würden wie Pflaster einfach über die Vagina geklebt, von wo aus sie dann alles aufnehmen. Dass diese Vorstellung falsch ist, habe ich aufs Schmerzlichste erst mit 27 gelernt, als meine damalige Freundin Notfall-Slipeinlagen dabeihatte und ich mir diese dann einmal genauer ansah. Der Klebestreifen war jedoch auf der völlig falschen Seite, um so zu funktionieren, wie ich angenommen hatte, und da wurde mir klar, dass Slipeinlagen in der Unterwäsche und nicht auf der Vagina kleben sollen. Ich wünschte nur, ich hätte es meiner Freundin nicht erzählt, denn erst lachte sie, bis sie weinte, und dann rief sie noch ihre Mutter an, um es ihr zu erzählen.“

©Getty Images

2. Der BH

„Seit ich mit meiner Freundin zusammenwohne, weiß ich: Es gibt nur den einen wirklich guten BH. Die Pflicht des Mannes ist es daher, diesen einen BH mit seinem Leben zu beschützen und sicherzustellen, dass er immer vernünftig gewaschen, getrocknet und verstaut wird. Stell sich nur mal einer vor, dieser eine gute BH geht verloren oder wird im falschen Schrankfach verstaut.“

©Pixabay/Foundry

3. Perioden-Unterwäsche

„Meine Mutter hat mich allein großgezogen, deshalb war eigentlich nichts eine Überraschung für mich, bis auf: Perioden-Unterwäsche. Ich war nicht schockiert oder angeekelt, ich bin ja keine 12 mehr. Es war eher logisch für mich, dass Frauen andere Unterwäsche anziehen, wenn sie ihre Periode haben. Ich würde schließlich auch nicht meine beste Unterwäsche benutzen wollen.“

4. Das Duschprogramm

„Ich weiß jetzt, dass Duschen und Haarewaschen zwei verschiedene Ereignisse sind.“

©Getty Images

5. Ordnung muss sein

„Wenn du etwas in der Küche abstellst, wird es weggepackt oder gar weggeschmissen. Wenn sie etwas in der Küche abstellt, gehört es da jetzt hin.“

6. Hosentaschen

„Nach vielen Jahren der Ehe bin ich immer noch schockiert darüber: Vernünftige Hosentaschen sind an der Kleidung von Frauen unfassbar selten. Daher lieben sie sie umso mehr.“

7. Richtig trocknen

„Wenn du fertig bist mit dem Duschen, solltest du dich auf der Badematte abtrocknen und nicht einfach durch die ganze Wohnung laufen.“

©Getty Images

8. Pflanzen

„Ich habe nie großen Wert darauf gelegt, aber ich sage euch: Hauspflanzen. Wir haben die verschiedensten Hauspflanzen und die Wohnung fühlt sich gleich so viel schöner und beruhigender an.“

Wer auf „pflanzlichem Gebiet“ noch ein völliger Neuling ist, könnte mit diesen pflegeleichten Hauspflanzen anfangen.

9. Wäsche richtig trocknen

„Ich habe gelernt, dass es eine falsche Art gibt, Wäsche zum Trocknen aufzuhängen.“

©Getty Images

10. Die ungeschriebene Regel der Treppe

„Ich weiß jetzt, dass etwas, was unten auf der Treppen liegt, mit nach oben genommen werden soll. Dinge, die oben auf der Treppe liegen, sollen mit nach unten. Ist doch klar.“

11. Haare

„Überall werden Haare sein: auf dem Boden, im Bett, im Abfluss der Dusche oder sogar in deinen Klamotten. Damit wirst du dich abfinden müssen.“

©Getty Images

12. Wäsche waschen

„Du wirst feststellen, dass du die Wäsche dein ganzes Leben lang falsch gewaschen hast.“

©Getty Images

13. Das Einmaleins des Geschirrspüler-Beladens

„Ich belade den Geschirrspüler zu ineffizient, jetzt darf ich es gar nicht mehr tun.“

©Pixabay/rudolf_langer

14. Wahre Gemütlichkeit

„Um eine wirklich gemütliche Wohnung zu haben, braucht es ein Maximum an Decken, Kissen und allem, was sonst noch kuschelig ist. Merke dir eins: Davon kann es nie genug geben.“

15. Was ist Bodylotion?

„Gesicht eincremen, schön und gut. Aber dass man auch seinen Körper eincremen sollte, mit einer ganz eigenen Creme dafür, wusste ich nicht.“

©Getty Images

16. Hairstyling

„Um einen Pony loszuwerden, schneidet man ihn nicht einfach ab. Man wartet, bis er rausgewachsen ist. Lange, seeehr lange.“

17. Badhygiene

„Ich habe festgestellt, dass ein Bad auch nach Seife und Blumen und Kokos riechen kann, anstatt nach … Na ja, Urin.“

18. Aufbewahrung, aber richtig!

„Frauen sind auf eine ganz eigenartige Art besessen von Einmachgläsern als Lagerort für allen möglichen Kram.“

19. Das Mysterium der Haarspangen

„Sie brauchen immer Unmengen an Haarspangen und Zopfgummis, weil diese einfach immer spurlos verschwinden, bis plötzlich nur noch eines von den hunderten da ist.“

20. Ankommen

„Seitdem ich mit meiner Freundin zusammenlebe, weiß ich, wie sich ein Zuhause anfühlt.“

Na gut, auch wenn einige dieser Dinge wirklich kaum zu glauben und irgendwie auch urkomisch sind, haben diese Männer immerhin durch ihre Beziehung etwas gelernt. Man kann ja auch nicht alles wissen!

Quelle: boredpanda

Vorschaubild: ©Getty Images

WEITERLESEN

BELIEBT