Folge Uns Auf

Bildergalerien

15 Tierexponate, die nichts mit der Realität zu tun haben

Taxidermie – die Kunst, ein totes Tier so zu präparieren, dass es möglichst lebensecht erscheint – gibt es schon seit sehr langer Zeit. Während bereits im alten Ägypten Menschen und Tiere nach dem Tod einbalsamiert wurden, wurden moderne Mittel zur Konservierung der Haut erst im 18. Jahrhundert entwickelt und im 19. Jahrhundert in den Handel gebracht.


Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Der makabere Vorgang erfordert große Kunstfertigkeit, um den behandelten Tierkörper nicht nur perfekt zu erhalten, sondern ihm auch ein möglichst realistisches Aussehen zu verleihen.

Wenn man durch die Museen in aller Welt streift, dann fragt man sich doch manchmal mit gutem Grund, ob die Leute, die diese Tiere für die Ausstellungen präpariert haben, ihre Vorlagen von der Zeichnung eines 3-Jährigen abgeschaut haben.

1.) Alptraumlöwen

Sie wollen nur mit dir über Gott sprechen.

2.) Der Vierpfotenaffe

Das arme Ding.

3.) Unmöglich

Zum Glück steckt keine echte Robbe mehr in diesem bedauernswerten Fell.

4.) Der Blick sagt alles

Die Giraffe kennt all deine Geheimnisse.

5.) Panikauslöser

„Lasst mich hier raus!“

6.) Sie sind unter uns

Man will gar nicht wissen, was genau der Tierpräparator da zu erreichen versuchte.

7.) Der Schiefschädel

Wo genau ist das zweite Auge hin?

8.) Das weiße Wiesel der Weisheit

Dieses Tier ist unser aller „Spirit Animal“.

9.) Hallöchen!

Der Löwe sieht aus, als wolle er einem einen Gebrauchtwagen verkaufen.

10.) Ein Bär mit einem Problem

Reicht es nicht, dass man ihn ausgestopft hat?

11.) Der Blick ins Leere

Der Tiger hat Dinge gesehen, die wir uns gar nicht vorstellen können.

12.) Von wegen „Symbol der Weisheit“

Nein, Wackelaugen zum Aufkleben machen nicht alles besser.

13.) Der Erklär-Bär

Der Bär sieht aus wie ein Motivationstrainer.

14.) Der schlecht gelaunte Otter

So würde wohl jeder gucken, wenn man ihn so ausstellt.

15.) Die ablehnende Katze

Sie hat wohl etwas Fieses gerochen.

Nein, danke. Da schaut man sich doch lieber gute Fotos oder Videos lebender Tiere an – denn diesen armen, grotesk verunstalteten Geschöpfen will man ja nicht einmal im Dunkeln begegnen.

Noch nicht genug Tränen gelacht? Dann findest du hier weitere lustige Artikel, die die Lachmuskeln trainieren:

Vorschaubild: ©Reddit/Rudehobbit

15 Tierexponate, die nichts mit der Realität zu tun haben15 Tierexponate, die nichts mit der Realität zu tun haben15 Tierexponate, die nichts mit der Realität zu tun haben15 Tierexponate, die nichts mit der Realität zu tun haben