Folge Uns Auf

Emotionales

9-Jährige wehrt sich mit kreativer Idee gegen Mobbing

Schon im Kindergarten wird die heute 9-jährige Novalie Söderberg aus Schweden von den anderen Kindern gemobbt. Als das Mädchen schließlich in die Schule kommt, nehmen die Schikanen ihrer Mitschüler sogar immer mehr an Grausamkeit zu.

Doch Novalie lässt sich nicht unterkriegen und entwickelt eine kreative Idee, mit der sie auf das Problem Mobbing aufmerksam machen will und gleichzeitig Kindern in Not helfen möchte.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Die 9-jährige Novalie Söderberg aus der schwedischen Stadt Grängesberg hat Angst davor in die Schule zu gehen, denn ihre Mitschüler machen ihr jeden Schultag zur Hölle. Das Mädchen leidet an Übergewicht, weshalb es seit dem Kindergarten von den anderen Kindern gehänselt und verspottet wird. Seither vergeht kaum ein Tag, an dem Novalie nicht weinend aus der Schule kommt.

Und die Übergriffe ihrer Mitschüler werden mit jedem Mal grausamer und gewalttätiger. Der 9-Jährigen wird das Handy weggenommen und vor ihren Augen in den Müll geworfen. Sie wird von den anderen Kindern geschlagen, gebissen und ihre Kleidung wird zerrissen. 

Novalies Mutter Emelie sucht immer wieder das Gespräch mit der Schulleitung und spricht auch mit den Eltern jener Kinder, die ihre Tochter tagtäglich schikanieren und quälen, doch es wird nicht besser. Mutter Emelie fühlt sich machtlos und sieht schließlich keinen anderen Ausweg mehr, als ihre Tochter erst einmal aus der Schule zu nehmen. Die folgenden drei Monate bleibt Novalie zu Hause, um sich von den psychischen und körperlichen Folgen des Mobbings erholen zu können.

Während dieser Zeit entdeckt die 9-Jährige ein neues Hobby, mit dem sie sich von den schlimmen Erinnerungen und Gedanken an die Schule etwas ablenken kann. Sie bastelt Armbänder aus Buchstabenperlen, die aufbauende Worte für jeden bereithalten, der sie, wie sie selbst, gut gebrauchen kann.

Schließlich kommt Novalie auf die Idee, ihre Armbänder im Internet zum Kauf anzubieten, um den Erlös an die wohltätige Organisation „Ellas Helden“ zu spenden, die Kinder unterstützt, die Opfer von sexueller Gewalt oder Mobbing wurden. Gemeinsam mit Mutter Emelie verfasst die 9-jährige dazu einen rührenden Facebook-Post, in dem sie von ihrem Martyrium an der Schule berichtet und auf die schwerwiegenden Folgen von Mobbing aufmerksam macht.

„Hallo, mein Name ist Novalie und ich werde im November 10 Jahre alt. Ich stelle diese Perlenarmbänder her. Den Text darauf könnt ihr selbst auswählen. Sie sollen Liebe symbolisieren. Ich habe angefangen Armbänder zu machen, um mich von schlechten Gedanken abzulenken und weil es mir großen Spaß macht. Ich habe mich entschieden, die Einnahmen zu spenden. Ich möchte Kindern helfen, die eine schwere Zeit haben. Bisher habe ich schon fast 7.000 Kronen eingenommen.

Seit dem Kindergarten werde ich gemobbt. Die Anderen beleidigten mich und sagten zu mir, dass ich mich umbringen sollte. Dabei möchte ich doch nur, dass alle freundlich zueinander sind. Ich werde weiter gegen das Mobbing ankämpfen, auch wenn es mir manchmal schwer fällt. Möchtest du auch etwas dagegen tun? Dann kauf ein Armband als Geschenk für dich selbst oder als Weihnachtsgeschenk. Ich umarme euch, eure Novalie.“

Und weil Novalie so hart daran arbeitet, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen, passiert etwas, mit dem wohl niemand rechnen konnte. Am ersten Schultag nach ihrer langen Zwangspause fahren 80 Motorräder vor dem Schulgebäude vor, um die 9-Jährige tatkräftig zu unterstützen!

Bei diesen Bikern handelt es sich um die „Motorradfahrer gegen Mobbing“, die sich den Kampf gegen Mobbing an Schulen auf die Fahnen geschrieben haben. Mit ihrem zahlreichen Erscheinen vor der Schule zeigen sie Novalies Peinigern, dass das Mädchen ihren Kampf nun nicht mehr alleine kämpft. 

Die Unterstützung der Biker entfacht in Novalie wieder Selbstwertgefühl und neuen Mut und sorgt dafür, dass sie sich gegen weitere Mobbingattacken zur Wehr setzen kann. Seitdem haben die Übergriffe durch ihre Mitschüler nachgelassen. Doch damit Novalies Traum von einer Welt ohne Mobbing in Erfüllung gehen kann, muss sich wohl noch eine ganze Menge in der Gesellschaft verändern.

Weitere Artikel zum Thema Mobbing:

Quelle: Newsner

Vorschaubild: ©Facebook/Emelie Söderberg