Veröffentlicht inHumor, Kuriositäten

Postbote verweigert Paketlieferung – aus verständlichem Grund

Ein Paketbote aus Dresden verweigert die Paketlieferung. Doch auf dem Lieferschein vermerkt der Postbote den sehr verständlichen Grund.

© elmar gubisch - stock.adobe.com

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wenn der Postmann zweimal klingelt, weiß man, dass die heißersehnte Bestellung endlich angekommen ist. Bleibt die Paketlieferung aus, ist der Frust groß. Liegt das Paket vielleicht bei Nachbarn, drei Straßenzüge weiter? Ist es aus dem Transporter gefallen? Wurde es schlichtweg verbummelt? Der folgende Postbote hatte jedoch einen sehr verständlichen Grund, warum er die Paketauslieferung verweigerte.

Ein Paketbote der DHL stellt eine Sendung zu.
Dieser Paketbote verweigert die Zustellung – aus verständlichem Grund. Foto: elmar gubisch – stock.adobe.com

Auf der Instagram-Seite „Notes of Germany„, die lustige Zettel aus der ganzen Republik sammelt, hat jemand folgenden Lieferschein veröffentlicht:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Leider lag ein Hund vor der Haustür ohne Leine! Keine Zustellung möglich“, hat der Paketbote dort vermerkt. Über die Größe des Vierbeiners ist nichts bekannt, aber der Anblick war ganz offensichtlich furchterregend.

In den Kommentaren zeigt sich jedenfalls reges Verständnis für den Postboten. „Gebissene Postzusteller*innen sind kein Klischee“ und „Eigenschutz hat immer Vorrang“, schreiben die User.

Also nächstes Mal Fiffi an die Leine, dann klappt es auch mit dem Päckchen.

Quelle: buzzfeed
©Instagram/NotesOfGermany

Postbote verweigert Paketlieferung – aus verständlichem Grund