Folge Uns Auf

Gruselig

Wirklich unheimliche alte Fotos

Wer sich durch Dachbodenfunde voller historischer Fotografien wühlt, der kann dabei auf sehr bizarre Bilder stoßen, für die es manchmal auch keinerlei Erklärung mehr gibt.

Wer waren diese Leute und was ist hier passiert?


Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Bei einigen Fotos weiß man genau, wer darauf zu sehen ist und unter welchen Umständen sie entstanden sind. Das macht sie aber oft nur noch unheimlicher – denn der Kontext hinter den Gesichtern ist manchmal kein angenehmer. Manche dieser Fotos schienen früher ganz normal und kein bisschen gruselig. Sie sind nur im Rückblick beunruhigend. Andere waren immer schon verstörend.

Vorhang auf für ein fotografisches Gruselkabinett.

1. Erziehungsmethoden

Der Krampus, der finstere Kollege des Weihnachtsmanns, war früher noch viel präsenter. Er wurde benutzt, um Kinder zum Gehorsam zu ängstigen – sehr zur Erheiterung der Erwachsenen.

2. Neulich im Spukhaus

„Dieses alte Foto habe ich hinter der Wand des Dachbodens gefunden.“ Ja, jetzt ist es höchste Zeit, auszuziehen und eventuell auch gleich das Haus niederzubrennen.

3. Ihr Kinderlein, kommet

„So sah das in meiner Erinnerung aber nicht aus.“ Eine Schulklasse in den 80er Jahren an Halloween. Die Lehrer müssen starke Nerven gehabt haben.

4. Ein vertrauenswürdiger Geselle

Die Zarin Alexandra Fjodorowna mit ihren Kindern, einer Kinderfrau und Grigori Rasputin. Der Sohn der Zarin litt an Hämophilie (Bluterkrankheit) und sie setzte all ihre Hoffnung darauf, dass der charismatische „Wunderheiler“ Rasputin ihm helfen könnte.

Nach und nach gewann er immer mehr Einfluss in der Zarenfamilie und auf die Politik, was maßgeblich die Revolution während des Ersten Weltkrieges befeuerte, bei der die ganze Zarenfamilie ermordet wurde.

5. Die Unbekannte

„Meine Frau wurde mit diesem Foto an der Wand groß. Niemand kann sich daran erinnern, ob da noch jemand hinter den Kindern stand oder ob es eine optische Täuschung ist.“ Zwischen den beiden mittleren Kindern schaut sehr deutlich ein Gesicht aus den Büschen.

6. Der Überlebende

Jacob Miller (1829-1917) wurde 1863 in der Schlacht am Chickamauga in den Kopf geschossen. Er stellte sich tot und schleppte sich dann zu Fuß weiter, bis er ein Lazarett erreichte. Erst neun Monate danach konnte man ihm die Musketenkugel aus dem Kopf herausoperieren. Noch 17 Jahre später kamen Bröckchen des Geschosses aus seiner Stirn.

7. Prinzipientreu

Eine Suffragette, die im Gefängnis im Kampf für das Frauenwahlrecht in den Hungerstreik getreten war, wird auf einem Stuhl festgeschnallt und mit einem Schlauch im Hals zwangsernährt.

8. Schreckliche Funde

Nach dem Unfall im Atomreaktor in Tschernobyl im Jahr 1986 bringt ein Helfer ein zurückgelassenes Baby aus der Katastrophenzone.

9. Die unsinkbare Violet

Violet Constance Jessop (1887-1971) war eine britische Stewardess, die innerhalb von fünf Jahren an Bord der Olympic, der Britannic und der legendären Titanic unterwegs war. Alle drei Schiffe erlitten schwere Unglücke, zwei davon sanken. Violet überlebte jedes Mal.

10. Wird es davon besser?

Im späten 19. Jahrhundert wurde diese fragwürdige Behandlung, die sogenannte Vibrationstherapie, gegen Kopfschmerzen verschrieben.

11. Ausgekratzt

Wer war das Kind auf der rechten Seite und warum hat jemand es mit aller Macht aus der Erinnerung auslöschen wollen?

12. Angenehme Träume

Das ist kein Detail aus einer Geisterbahn, das ist eine Kinderrassel aus den 30er Jahren. Nein, früher war wirklich nicht alles besser.

13. Das lange Warten

„Sie wartet darauf, dass Jesus zurückkehrt.“ Was für eine traurige und grausige Art, sein Leben zu verbringen.

14. Ein Tag auf dem Land

Was ist beunruhigender? Die Masken der Kinder (sind das überhaupt Kinder?) oder das brennende Auto in Hintergrund?

15. O du Fröhliche

Krampus war schon schlimm genug, aber der Weihnachtsmann war früher auch niemand, dem man im Dunkeln begegnen wollte.

Brr, das sind wirklich Fotografien, die einen bis in den Schlaf verfolgen. Was macht man, wenn man so etwas in einem Karton auf dem Speicher findet? Einrahmen und aufhängen oder doch lieber im Kamin entsorgen?

Quelle: boredpanda
Vorschaubild: ©reddit/JankCranky

Wirklich unheimliche alte FotosWirklich unheimliche alte Fotos