Brief von Feuerwehrmann an verunglücktes Mädchen - herzergreifend!

Das schlimme Erdbeben, das Italien am 24. August 2016 erschütterte, hat auch die Stadt Pescara del Toronto schwer verwüstet. Die Bergungskräfte sind schon seit langem im Einsatz, als sie die 4 Jahre alte Giorgia Renaldo unter einem Trümmerberg hervorziehen - sie ist am Leben. Dass sie überlebt hat, verdankt sie ihrer Schwester Giulia (9), die tot aus den Trümmern geborgen wird. Giulia hatte sich schützend über Giorgia gelegt, als das Beben losging und so ihr eigenes Leben für das ihrer kleinen Schwester geopfert.

Einer der Feuerwehrmänner, der bei der Rettungsaktion dabei war, ist von dem Fund so ergriffen, dass er einen Abschiedsbrief an die tapfere Giulia schreibt:

pin

„Hallo meine Kleine,
Ich habe den anderen nur dabei geholfen, dich aus dem Geröllgefängnis zu befreien. Es tut mir leid: Wir kamen zu spät und du hattest bereits aufgehört zu atmen, aber ich will, dass du weißt, das wir alles in unserer Macht stehende getan haben, um dich zu retten. Wenn ich wieder zu Hause bin, in l’Aquila, werde ich wissen, dass es da einen Engel gibt, der aus dem Himmel zu mir herabsieht, und dass du in der Nacht zum strahlenden Stern wirst.

Auf Wiedersehen Giulia, auch wenn du mich nicht gekannt hast: Ich liebe dich.
Andrea“

Der bewegende Brief erscheint erst in der Zeitung und wird bald im Internet verbreitet, wo er die Herzen der ganzen Welt berührt. So hat der Feuerwehrmann dafür gesorgt, dass Giulias Opfer nie in Vergessenheit geraten wird.

Kommentare

Auch interessant