Veröffentlicht inKuriositäten, Wissenswertes

Museum entdeckt Embryonen in Dinosaurier-Eiern

Als ein Museum in der Niederlande seine Dinosaurier-Eier scannt, findet man eine Sensation: Wahrscheinlich wurden darin versteinerte Dino-Embryonen entdeckt

u00a9

Die kuriosesten Videos. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer schon einmal „Jurassic Park“ gesehen hat, der erinnert sich bestimmt an die Szene, in der sich ein kleiner Dinosaurier unter den Blicken faszinierter Zuschauer aus seinem Ei herauspickt. Jetzt wurde im Oertijdmuseum, dem Geologie- und Naturkundemuseum der niederländischen Stadt Boxtel, eine unglaubliche Entdeckung gemacht.

Das Museum brachte unlängst 33 seiner Dinosaurier-Eier ins Jeroen-Bosch-Krankenhaus in ’s-Hertogenbosch und ließ sie dort einem CT-Scan unterziehen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und siehe da: In einem der gescannten Eier wurden versteinerte Stücke von etwas gefunden, das wahrscheinlich einmal ein Dino-Embryo war.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das ist genau das, worauf die Forscher gehofft hatten. „Dadurch können wir lernen, wie sich der Dinosaurier im Innern des Eis entwickelt hat. Darüber ist nur sehr wenig bekannt“, freut sich Maarten de Rijke, der Kurator des Museums.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Wahrscheinlichkeit, einen solch sensationellen Fund zu machen, war nur sehr gering. „Wir haben insgesamt 182 Eier von verschiedenen Dinosaurier-Arten, daher rechneten wir uns zumindest eine Chance aus“, erklärt Maarten de Rijke.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das fragliche Ei ist 70 Millionen Jahre alt. Es wird jetzt in die Schweiz gebracht, wo es mit noch präziseren Geräten untersucht werden kann.

Sollte es tatsächlich ein Embryo sein, wäre der Fund eine wissenschaftliche Sensation. Auf der ganzen Welt wurden bis jetzt nicht einmal zehn Dinosaurier-Embryonen entdeckt. Zuletzt fand man 2021 ein sehr gut erhaltenes Exemplar in China, das liebevoll „Baby Yingliang“ genannt wird.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Was für ein aufregender Fund! Wer weiß, was man in Zukunft noch alles über Dinosaurier lernen wird.

Quelle: euronews
Vorschaubild: ©Twitter/Andy Vermaut