Folge Uns Auf

Bildergalerien

12 Frauen, die den falschen geheiratet haben

So gut wie niemand ist in seinem Leben davor gefeit, Entscheidungen zu treffen, die man nachher bereut. Die folgenden Frauen haben diese schmerzhafte Erfahrung mit ihren Ehemännern machen müssen.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Sei es vor, während oder nach der Hochzeit: Diese Frauen haben gemerkt, dass sie sich mit dem falschen Mann eingelassen haben. Auf der Internet-Plattform Reddit berichten sie über den entscheidenden Moment, der ihnen die Augen öffnete:

1. Vor die Tür gesetzt

„Ich wusste es, als er mich eine Woche nach der Fehlgeburt unseres Kindes vor die Tür setzte, obwohl ich kein anderes Zuhause hatte. Im März dieses Jahres bin ich nun seit 36 Jahren mit meinem zweiten Mann glücklich verheiratet.“ (MissChris62)

Week 14 Right Side

2. Lieber lesen

„Als ich lieber eine Stunde lang in meinem Auto saß und ein Buch las, anstatt nach Hause zu gehen. Nach 8 Monaten geschieden.“ (DetectiveDesperate70)

3. Zwölf Jahre Hölle

„Ehrlich gesagt, wurde mir das 3 Monate nach unserer Heirat klar. Dann hielt ich es für weitere 12 Jahre aus und durchlebte mit meinen 3 Kindern die Hölle. Ich wünschte, ich wäre von Anfang an stark genug gewesen, zu gehen.“ (Accomplished_Fun_366)

4. Verlobt, aber nicht verliebt

„Das ganze Jahr über, in dem wir verlobt waren, dachte ich: ‘Warum fühlt sich das nicht gut an?’ Schließlich habe ich die Hochzeit abgesagt. Ich bin sehr dankbar, dass ich es nicht durchgezogen habe. Ich wünsche mir sehr, eines Tages glücklich verheiratet zu sein. Nach der Trennung war es lange Zeit schwer für mich, überhaupt zu glauben, dass das möglich ist.“ (DeepDefinition219)

Thoughtful figure in the dark

5. Tränenstille

„Als ich merkte, dass ich viel weine und wir nicht viel miteinander reden. Ich hatte nichts dagegen unternommen, weil ich es mir nicht eingestehen wollte.“ (Linorelai)

6. Das Richtige tun

„Als ich zum Traualtar schritt, dachte ich: ‘Das ist der größte Fehler meines Lebens.’ Als ich mit 19 schwanger war, beugte ich mich dem Druck der Familie, ‘das Richtige zu tun’. Zwei Wochen später hatte ich eine Totgeburt. Ich verließ ihn 18 Monate später, zwei Tage nachdem er mich die Treppe hinuntergeworfen und gewürgt hatte. Mir wurde klar, dass er mich umbringen könnte.“ (Mamanej)

IM000386

7. Ein neues Leben

„Als er mir drohte, dass ich meine Tochter nie wieder sehen würde, und stundenlang mit ihr wegging, ohne mich darüber zu informieren. Ich fing an, Geld zu sparen und wartete auf seine Geschäftsreise. Holte mir die Hilfe von Freunden. Zog während der Wohnungssuche zu meinen Eltern. Ich bekam eine neue Wohnung, einen neuen Job und begann ein neues Leben als alleinerziehende Mutter. Das schwierigste Kapitel meines Lebens. Aber jede einzelne Minute wert!“ (EdibleCrap)

8. Nicht tanzbegeistert

„Bei unserem Empfang, als er kaum mit jemandem außer seinem besten Freund sprach und mich anschnauzte, als ich ihn bat, mit mir zu tanzen. Außerdem, als er mir weder half, als ich in den Wehen lag, noch nach der Geburt unseres Kindes.“(Sonyabean23)

wedding 121

9. Scherbenhaufen

„Als ich die Scherben des Glastisches aufhob, in den er mich gestoßen hatte. Da ich acht Wochen vor der Entbindung meines zweiten Kindes stand, blieb ich, bis mein Sohn etwa ein Jahr alt war. Dann reichte ich die Scheidung ein, weil er mit meiner damals besten Freundin schlief.“ (SabersSoberMom)

10. Kein Zuhause

„Nachdem wir verheiratet waren, lag ich im Bett und wünschte mir immer wieder, ‘nach Hause’ gehen zu können.“ (greedie1)

A girl looking down with her hand close to her face, with rings on and red nails, sitting down

11. Ein deutlicher Hinweis

„Mein Ex-Mann hat bei unserer Hochzeit nicht mit mir getanzt. Das war für mich ein deutlicher Hinweis.“ (Familiar-Let-5035)

12. Verwanzt

„Als mir ein Nachbar erzählte, dass er uns von seinem Haus aus in unserer Küche reden hören konnte, fand ich heraus, dass mein Mann mein Haus verwanzt hatte. Das Signal konnte man mit einem Radio empfangen. Wenn meine Nachbarn den Sender wechselten, hörten sie mich und meine Töchter in der Küche reden. Wenn mein Mann ‘unterwegs war’, saß er anscheinend in seinem wenige Häuser entfernten Elternhaus und hörte uns zu. Ich warf ihn raus und er kam nie wieder zurück.“ (Quick-Cattle-7720)

Eavesdropping

Das ist wirklich unfassbar! Zum Glück haben diese Frauen die Notbremse gezogen und ihre Beziehung beenden können.

Das war aber noch nicht alles. Mehr Artikel zu Trennungsgründen, kuriosen Beziehungen oder merkwürdigen Partnern findest du hier:

Quelle: boredpanda
Vorschaubild: ©flickr/myllissa

12 Frauen, die den falschen geheiratet haben12 Frauen, die den falschen geheiratet haben