FOLGE UNS AUF

Einfach süß

Nach Unfall: Hund verfolgt Notarzt mit verletztem Besitzer

Man sagt nicht ohne Grund, der Hund sei der beste Freund des Menschen. Der kleine Juan aus Iztapalapa, Mexiko, hat das nun wieder einmal unter Beweis gestellt.


Die besten Tiergeschichten gibt es hier zu sehen! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Der Vorfall ereignete sich vor einigen Wochen auf den Straßen Mexikos, als ein junger Mann einen Autounfall hatte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Als die Sanitäter den jungen Mann einluden, bemerkten sie jedoch nicht, dass da noch jemand im Auto war – nämlich der Hund des Mannes: Juan.

Als dieser sah, wie sein Herrchen abtransportiert wurde, befreite er sich eigenständig aus dem demolierten Wagen und folgte dem Rettungswagen für einige Zeit. Die Sanitäter, die den Hund nun doch bemerkten, trafen die Entscheidung, ihn zu sich in den Krankenwagen zu holen. Ein Video der Sanitäter zeigt, dass Juan ganz still und ruhig wartete, als er endlich wieder bei seinem Herrchen war.

©Facebook/Obregón Noticias

Am Krankenhaus angekommen, konnte Juan leider nicht mit hineinkommen. Das war jedoch für den kleinen Hund kein Hindernis – er entschloss sich dazu, einfach vor der Tür zu warten. Regungslos harrte der treue Begleiter des jungen Mannes also dort aus, bis ihn die Familie des Verletzten schließlich abholte und nach Hause brachte.

Zum Glück konnte Juans Besitzer schnell wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden und zu seinem kleinen Freund nach Hause zurückkehren, der schon sehnlichst auf ihn wartete. Wie die Familie erzählt, passt Juan dort jetzt besonders gut auf seinen zweibeinigen Kumpanen auf, damit sie nicht noch einmal so lange voneinander getrennt sein müssen. Eine weitere Geschichte, die zeigt, wie grenzenlos die Liebe der Hunde für ihre Menschen ist.

Quelle: wradio

Vorschaubild: ©Facebook/Obregón Noticias