Aussteiger-Paar mit Katze kann Urlaubsland nicht verlassen

Im August 2019 brechen Lee Hodges und seine Freundin Willow Rolfe in ihrem VW-Bus zu einer Tour durch Nordamerika auf. Bei ihrer Reise durch die USA adoptieren die beiden schließlich sogar eine Katze, die dem Paar auf ihrer Rundreise durch fremde Länder fortan Gesellschaft leisten soll.

Zunächst verläuft die Reise wie geplant, doch als sie die Grenze zu Mexiko überqueren, passiert plötzlich ein Unglück nach dem nächsten.


Die besten Tiergeschichten gibt es hier zu sehen! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Lee und Willow wollen sich mit der Nordamerika-Rundreise einen lang gehegten Traum erfüllen und kündigen nach 4-jähriger Planungsphase dafür schließlich sogar ihre Jobs. Im Sommer 2019 brechen die beiden Briten glücklich mit ihrem roten, selbst restaurierten 1976er VW-Bulli, den die beiden liebevoll „Ruby“ nennen, ins große Abenteuer auf.

Mit dem Schiff kommen die beiden mit ihrem VW-Bus schließlich in New York an, wo ihre lange Reise, die sie zunächst einmal an der Ostküste der USA entlangführt, ihren Anfang nimmt.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Aimee 🐈 (@thevwkitty)

Während eines Aufenthaltes in Washington D.C. adoptierten sie schließlich eine Katze, die sie Aimee nennen. Sie soll das abenteuerlustige Aussteiger-Paar bei seiner Tour über den gesamten Kontinent von nun an begleiten.

Gemeinsam durchqueren sie die USA weiter in Richtung Süden und erleben dabei viele Abenteuer, die das Paar auf seiner Instagram-Seite mit der ganzen Welt teilt. Katze Aimee ist natürlich immer und überall mit dabei und nach zwei Monaten auf Tour im VW-Bulli sind die drei ein absolut eingespieltes Team. Allmählich nähert sich das Reise-Trio der Grenze zu Mexiko.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by 𝕃𝕖𝕖, 𝕎𝕚𝕝𝕝𝕠𝕨 & 𝔸𝕚𝕞𝕖𝕖 (@thekombichronicles)

Doch kaum in Mexiko angekommen, passiert bereits das erste Unglück. Katze Aimee wird von drei Hunden attackiert und schwer verletzt. Lee und Willow bringen ihre verletzte Weggefährtin sofort zum nächstgelegenen Tierarzt, doch dieser verfügt nicht über ein Röntgengerät und verweist das Paar deshalb an einen anderen Tierarzt, dessen Praxis anderthalb Autostunden entfernt liegt.

Kurz nachdem sie in der entfernten Tierarztpraxis angekommen sind, wird Aimee geröntgt. Zum Vorschein kommt ein Bruch des rechten Vorderbeins. Doch dann folgt auch schon der nächste Schreck: Für die Operation, die nötig ist, um Aimees gebrochenen Knochen mit einer implantierten Metallschiene wieder zusammenzufügen, hat der Tierarzt nicht die für Aimees Größe passende Schiene vorrätig, also müssen alle darauf hoffen, dass das bestellte Implantat alsbald dort eintrifft. Bis dahin wird Aimees Bein mit einem Gips geschient und sie bekommt Medikamente gegen die starken Schmerzen. 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Aimee 🐈 (@thevwkitty)

Aber die sich schnell ausbreitende Corona-Pandemie verzögert die ersehnte Lieferung. Tagelang müssen sie warten, bis endlich der Anruf des Tierarztes kommt, dass das notwendige Implantat endlich geliefert worden sei. Aimee kommt umgehend auf den OP-Tisch, doch währenddessen spitzt sich die Situation in Mexiko aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus langsam zu.

Lee, Willow und Aimee hätten bereits vor Tagen das Land verlassen müssen, um überhaupt noch über die Grenze zurück in die USA einreisen zu dürfen, doch mit dem gebrochenen Bein hätte Katze Aimee nicht reisen können und die beiden hätten ihre geliebte Samtpfote auf unbestimmte Zeit dort zurücklassen müssen. Doch das kam für das Paar auf keinen Fall in Frage.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by 𝕃𝕖𝕖, 𝕎𝕚𝕝𝕝𝕠𝕨 & 𝔸𝕚𝕞𝕖𝕖 (@thekombichronicles)

Nur wenige Tage nach Aimees OP machen sich die drei hoffnungsvoll mit ihrem VW-Bus auf den Weg zurück zur Grenze der Vereinigten Staaten. Doch auf halber Strecke gibt der Motor des Bullis plötzlich den Geist auf und sie müssen wochenlang auf einen Ersatzmotor warten.

Nach dem Einbau des neuen Motors macht sich das Trio daher sofort wieder auf den Weg. Sie können eine große Strecke zurücklegen, bis ihnen auch der neue Motor des VWs Probleme bereitet. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als erneut eine längere Pause einzulegen, bevor sie die nötigen Ersatzteile für die Reparatur des Bullis beisammen haben.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Aimee 🐈 (@thevwkitty)

Mittlerweile steckt das einst so abenteuerlustige Reise-Trio seit einem Jahr in Mexiko fest und die sich erneut zuspitzende Lage durch die Corona-Pandemie wird Lee und Willow auf ihrem langen Weg nach Hause wohl immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. 

Andere Artikel über die wilde Seite und Abenteuerlust unserer geliebten Vierbeiner:

Vorschaubilder: ©Instagram/thevwkitty©Instagram/thevwkitty

Kommentare

Auch interessant