15 Leute teilen ihr peinlichstes Stranderlebnis

Bevor die Corona-Krise unser aller Leben auf den Kopf gestellt hat, strömten jeden Sommer weltweit unzählige Urlauber an den Strand, um die Sonne zu genießen und um einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Und wie bei jeder anderen Gelegenheit, zu der sehr viele Menschen zusammenkommen, lassen auch am Strand Peinlichkeiten nicht lange auf sich warten.

Das weiß auch der US-amerikanische Komiker und Moderator Jimmy Fallon. Er rief Twitternutzer dazu auf, von ihrem peinlichsten Stranderlebnis zu erzählen. Viele Strandgänger haben geantwortet:

1.) „Ich ließ meine Tochter ein Nickerchen am Strand machen, bis ein besorgter Passant mich fragte, ob das meine Tochter sei. Dann fiel mir auf, dass es nicht unbedingt so aussieht, als würde sie schlafen.“

2.) „Mein Vater bekam am Strand den Vogelmist einer Möwe auf den Rücken. Er drehte sich dann zu meiner Mutter um, bedankte sich für die Sonnencreme und verrieb die 'Sonnencreme' auf seinem Rücken.“

3.) „Ist vor Kurzem passiert. Als ich meine Tochter verfolgt habe, ist mir die Hose runtergerutscht.“

4.) „Mein Freund sagte zu mir: 'Schau, da ist ein Seeungeheuer, das genau wie meine Tasche aussieht.' Als wir uns das näher anschauten, erblickten wir eine große Welle, die gerade unsere acht Taschen ins Meer zog.“

5.) „Bin mit einem Freund schnorcheln gegangen. Im Meer hat er einen Hausschlüssel gefunden. Er nahm ihn an sich und sagte: 'Irgendein Idiot hat seinen Schlüssel verloren.' Dann pfefferte er ihn wieder ins Meer. Als ich ihn bei ihm zu Hause abgesetzt hatte, fiel ihm auf, dass das sein Schlüssel gewesen war.“

6.) „Irgendetwas berührte meinen Fuß. Ich blickte dann nach unten ins Wasser und sah ein schwarzes Objekt. Mir kam sofort ein Hai in den Sinn. Ich schrie 'Hai', knickte mit meinem Knöchel um und stürzte kopfüber ins Wasser. In dem Augenblick schaltete ich auf Überlebens-Modus, bemerkte aber eine Sekunde später, dass mich eine Plastiktüte gestreift hatte.“

7.) „Habe meine Hündin mit zum Strand genommen und ließ sie von der Leine, um mit ihr Fangen zu spielen. Dann tauchte eine Schar Möwen auf, die meine Hündin den Strand herunterjagte. Ich habe nach 12 Metern aufgegeben, ihr hinterherzulaufen. Sie kam natürlich zurück, nachdem die Möwen in Richtung Meer davonflogen waren.“

8.) „Als mein Ehemann im Meer badete, traf ihn eine Welle mitten ins Gesicht. Er musste sich übergeben und spie einen riesigen Klumpen Erbrochenes auf eine Frau im weißen Bikini, die vorbeischwimmen wollte.“

9.) „Meine Frau und ich schlichen uns nachts während eines großen Familienurlaubs auf den Strand, um uns dort ungestört zu lieben. Kurz nachdem wir mit dem Schäferstündchen angefangen hatten, schwebte ein Polizeihubschrauber über uns, der auf der Suche nach einem Verdächtigen war. Sie sagten, wir sollten uns ein Zimmer nehmen.“

10.) „Ich bin nach Florida geflogen und wollte noch am selben Tag ins Meer, obwohl es schon dunkel wurde. Ich ging also quasi nachts schwimmen und wurde im Wasser die ganze Zeit irgendwie geschubst. Am nächsten Morgen ging ich wieder hin und bemerkte ein Schild, das ich am Abend zuvor übersehen hatte: 'Strand geschlossen. Hai-Paarungszeit.'“

11.) „In Mexiko waren wir stets darauf bedacht, unseren Sohn mit genügend Sonnencreme einzureiben. Leider war sein Gesicht deshalb ziemlich klebrig und zog Sand quasi magnetisch an. Die meiste Zeit des Urlaubs trug er den Strand im Gesicht herum.“

12.) „Mein Cousin hat eine Strandhochzeit gefeiert. Ich bin ein sehr blasser Rotschopf. Ich habe so viel Sonnenschutzmittel aufgetragen, dass die Kamera wegen des Blitzlichts nur meine roten Haare, meinen schwarzen Eyeliner und mein geblümtes Kleid erfasste. Ich habe alle Hochzeitsfotos vermurkst.“

13.) „Ich schlenderte den Strand entlang und aß dabei eine Stulle. Dann griffen mich viele Möwen an, weshalb ich loslief, stolperte und mit dem Gesicht voran auf den Schritt eines Typen fiel.“

14.) „Ich war am Strand und wollte mir gerade mein Bikinioberteil anziehen, als eine Möwe vom Himmel herabstürzte, mein Essen und das Oberteil stahl. Es war Hochsommer in England. Jeder war am Strand.“

15.) „Habe dieses Panoramabild auf der floridianischen Insel Sanibel gemacht. Leider habe ich dabei die Kamera bewegt.“

Am Strand kann viel passieren, wie diese lustigen Reinfälle bewiesen haben. Immerhin vor schöner Meerkulisse! Aber vor Möwen sollte man wirklich auf der Hut sein ...

Vorschaubild: ©Twitter/ColleenMayes

 

Quelle:

boredpanda

Vorschaubild: ©Twitter/ColleenMayes

Kommentare

Auch interessant